Dauerregen: Hochwassergefahr steigt auch in Hessen an.

Droht in Hessen ein Hochwasser? Dauerregen lässt die Pegel ansteigen. Meldestufe in zwei Landkreisen erreicht.

Die Niederschläge der vergangenen Tage wirken sich ebenfalls auf die hessischen Bäche und Flüsse aus. Die Pegel steigen kontinuierlich an. Ob mit einer großen Hochwasserlage zu rechnen ist, erläutern wir in diesem Bericht.

Der Regen wird uns in den nächsten Tagen weiterhin begleiten. Die Wettermodelle rechnen derzeit je nach Region 40 bis lokal 80 Liter in den kommenden 10 Tagen. Dies wird nicht ohne Folgen für unsere hessischen Flüsse und Bäche bleiben. In unserem Nachbar-Bundesland Rheinland Pfalz wird derzeit von einem stetigen Anstieg des Rheins hingewiesen. Dazu schreibt die Landesregierung von RLP folgendes.

Dauerregen: Hochwassergefahr steigt auch in Hessen an. 19. Juli 2024
Alle aktuellen Warnungen vor einer möglichen Hochwasserlage in Deutschland

Infolge des für den heutigen Montag vorhergesagten Dauerregens werden die Wasserstände an den
Pegeln in Rheinland-Pfalz heute deutlich ansteigen. Für den Rhein ist wegen der großen Regenmengen
im südlichen Rhein-Einzugsgebiet bis zur Wochenmitte ein sehr starker Wasserstands-Anstieg
vorhergesagt. Am Pegel Maxau wird die Meldehöhe voraussichtlich am morgigen Dienstag überschritten, mit einem weiteren Anstieg bis in den Bereich eines 2- bis 10-jährlichen Hochwassers.

Quelle RP Darmstadt

Wie viel Regen ist in den nächsten Tagen zu erwarten?

Der heutige Dienstag bleibt zunächst weitgehend trocken. Doch schon am Nachmittag ziehen neue Schauer auf, welche ab dem Abend durch ein neues Regengebiet abgelöst werden. Es kann bis in die Nacht hinein unter Umständen länger regnen.

Dauerregen: Hochwassergefahr steigt auch in Hessen an. 19. Juli 2024
Akkumulierte Niederschläge in den kommenden 10 Tagen in Hessen

Diese Karte zeigt die akkumulierten Niederschläge in den nächsten 10 Tage in Hessen. Da kann ordentlich was zusammen kommen. Vor allem in den Staulagen der Mittelgebirge sind bis zu 80 Liter nicht ausgeschlossen. Und wie wir alle wissen, fließt Wasser den Berg hinunter. Die Bäche und Flüsse werden sich weiterhin füllen.

Dauerregen: Hochwassergefahr steigt auch in Hessen an. 19. Juli 2024
Hochwassergefahr im mittleren Lahngebiet.

Die Hochwasserwarnkarte zeigt derzeit erste Pegelüberschreitungen im Landkreis Limburg, Weilburg und dem Lahn-Dill-Kreis. Diese Landkreise liegen unmittelbar an der Lahn. Infolge der Niederschläge ist ein weiterer Anstieg der Pegel in Hessen nicht ausgeschlossen. Verfolgen Sie die weiteren Meldungen mit Aufmerksamkeit. Informationen zu den Hochwasserwarnungen in den Apps hessenWARN, KATWARN, NINA und Meine Pegel.

Die mobile Version verlassen