Panorama

Schwüle Luftmassen sorgen für weitere Gewitter in Hessen.

Die Wetterbedingungen in Hessen sind derzeit sehr drückend und schwül. Im Laufe des Tages wird es zu weiteren starken Schauern und Gewittern kommen. Der Auslöser für diese Wetterlage ist das Gewitter-Tief Xandria, das sich über dem Nordwesten von Deutschland befindet. Aktuelle Daten des Regen-Radars zeigen neue Gewitterzellen, die von Rheinland-Pfalz über Südhessen bis in das Rhein-Main-Gebiet ziehen. Somit wird in den kommenden Stunden weiterhin mit Starkregen und kleinem Hagel zu rechnen sein.

Schwüle Luftmassen sorgen für weitere Gewitter in Hessen. 13. Juli 2024
Die Atmosphäre über Hessen bleibt weiterhin in Aufruhr. In den schwülen Luftmassen bilden sich weitere Schauer und Gewitter.

Für den heutigen Nachmittag und Abend sind einzelne Gewitter mit Starkregenmengen zwischen 15 und 25 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit zu erwarten. Außerdem kann es zu kleinkörnigem Hagel und Sturmböen von bis zu 80 km/h kommen. Lokal und eng begrenzt sind auch Unwetter in Bezug auf Starkregen mit Mengen zwischen 30 und 40 Litern pro Quadratmeter möglich. In der Nacht wird die Gewitter-Aktivität nachlassen und die Wetterlage beruhigt sich allmählich.

Weitere Informationen und aktuelle Wetterwarnungen finden Sie auf meteozentrale.de.

Peter Richter

Mein Name ist Peter M. Richter und seit mehr als zwei Jahrzehnten bin ich in der Welt der Lokalnachrichten zu Hause. Als freier Journalist begann mein beruflicher Weg im Jahr 1999, und seither habe ich mich mit Leib und Seele den Themen Wettervorhersage, Synoptik sowie der Beurteilung von Gefahrenlagen durch Sturm und Unwetter gewidmet. Seit 2021 engagiere ich mich ehrenamtlich für die Meteoleitstelle Hessen. Hier setze ich mein Wissen und meine Erfahrung ein, um die Öffentlichkeit präzise und rechtzeitig über Wetterumschwünge und deren potenzielle Gefahren zu informieren.Mit meiner Arbeit möchte ich nicht nur informieren, sondern auch das Bewusstsein für den… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"