Teils kräftige Regenfälle aus Süden ziehen auf.

Die Wetterlage in Hessen ist aktuell geprägt von einer aktiven Regenfront aus dem Süden, die für kräftige Niederschläge, besonders im Norden, sorgt. Die Regenfälle werden in der Nacht zum Donnerstag stärker, mit erwarteter Besserung in der zweiten Nachthälfte.

Nach einem weitgehend trockenen Mittwoch stehen Teile Hessens derzeit unter dem Einfluss einer aktiven Niederschlagsfront, die von einem Tiefdruckgebiet aus dem Süden heranführt. Während der Mittwoch oftmals trocken blieb in Hessen, ziehen aktuell aus Süden Regenfälle auf, diese gehören zu einer Front ausgehend von einem Tiefdruckgebiet. Von Südhessen ausgehend, werden die Niederschläge sich über Mittelhessen bis zum nördlichsten Punkt des Landes erstrecken.

Teils kräftige Regenfälle aus Süden ziehen auf. 29. Mai 2024
Das aktuelle Regenradar zeigt die Regenfront, welche am Abend bis in die Nacht über Hessen ziehen wird, dabei kann es vorwiegend im Norden auch kräftiger regnen.

Diese Wetterlage bringt für die Nacht zum Donnerstag speziell in der Nordosthälfte Hessens teils kräftige Regenfälle mit sich. Es ist damit zu rechnen, dass in der zweiten Nachthälfte der Regen nachlässt und sich die Wolken gen Norden verziehen, was in den südwestlichen Teilen des Landes zu teilweisen Auflockerungen des Himmels führt.

STARKREGEN: Heute Nachmittag und Abend verstärkender, im Norden und Nordosten zeitweise kräftiger Regen. Im Stau des Nordhessischen Berglandes sind dann von heute Abend bis in die Nacht zu Freitag allenfalls ganz vereinzelt bis 20 mm in 6 Stunden gering wahrscheinlich.

Deutscher Wetterdienst

Die Temperaturen werden merklich sinken und in den Nachtstunden Werte zwischen 6 Grad in der Nähe der Weser und 1 Grad im Bereich der Rhön erreichen. Verkehrsteilnehmer sollten auf durch den Regen nasse oder rutschige Straßen vorbereitet sein und die Entwicklungen der Wetterlage im Auge behalten.

Die mobile Version verlassen