Schlagzeilen

Unangenehmer Start in das Wochenende, inklusive Unwettergefahr.

In diesem Artikel möchten wir primär den Freitag ins Visier nehmen. Dabei ist es uns ein Anliegen, Ihnen klare und stressfreie Informationen über die Wetterlage in Hessen zu bieten. Am Freitag wird es bedauerlicherweise zu weiteren Gewittern kommen, lokal besteht sogar eine hohe Unwettergefahr durch heftigen Starkregen. Es ist wichtig, diesen Bericht aufmerksam zu lesen, ohne dabei in Panik zu verfallen, denn dies ist nicht nötig. Unser Ziel ist es, Ihnen tagtäglich hilfreiche und verlässliche Wetterinformationen zu liefern, ohne dabei zur Satire-Seite gestempelt zu werden.

Unangenehmer Start in das Wochenende, inklusive Unwettergefahr. 23. Juli 2024
Freundliche Aussichten für das Hessenwetter in den kommenden Tagen

Am heutigen Donnerstag bleibt zunächst alles recht entspannt, während am gestrigen Mittwochabend eine heftige Gewitterzelle über die südliche Wetterau und den Main-Kinzig-Kreis zog und für einige Einsätze der Feuerwehr sorgte. Heftiger Starkregen ist nach wie vor eines der größten Gefahrenpotenziale bei solchen Zellen. Binnen weniger Minuten können bis zu 30 Liter vom Himmel fallen. Solch eine Wetterlage erwartet uns am Freitag zu wiederholten male. Im Vorfeld kann man jedoch sagen, dass es sich hierbei um lokale Gewitterzellen handelt und um keine Front. Deswegen wird dies eine örtlich begrenzte, aber zum Teil heftige Angelegenheit.

Unangenehmer Start in das Wochenende, inklusive Unwettergefahr. 23. Juli 2024
Icon D2 mit den Berchnung der Gewitterzelle inklusive Regenmegen am Freitag.

Die Gefahr, welche in der morgigen Wetterlage zu finden ist, liegt erneut an dem vom ICON D2 simulierten Starkregen. Schon am frühen Morgen erreichen uns nach jetzigem Stand die ersten Cluster aus Südwesten. Welche mit zum Teil mit Regenmengen über 40 Liter binnen einer Stunde simuliert werden.

Wo genau diese Zellen entlang ziehen werden, ist bis dato nicht vorhersagbar. Dazu nutzen Sie wie bei den Wetterlagen in den vergangenen Tagen das Regen-Radar für Nowcast. Die Luftmassen werden im Tagesverlauf (Freitag) noch einmal richtig schwül werden und über den ganzen Tag besteht die Gefahr von Gewittern. In der Nacht zum Samstag wird die schwüle warme Luft endgültig ausgeräumt und die Gefahr von Unwettern ist vorbei und so wie es aktuell ausschaut, für längere Zeit.

Dieses Video zeigt Ihnen die simulierten Gewitterzellen am Freitag über Hessen. Dabei sind heftiger Starkregen mit 40 Litern binnen einer Stunde nicht ausgeschlossen.

Diese Animation zeigt Ihnen die simulierten Niederschlagsmengen binnen einer Stunde, welche am Freitag in Form von Gewitterzellen aus Südwesten über Hessen ziehen. Dabei steht vorwiegend das Rhein-Main-Gebiet, Mittelhessen und Osthessen im Fokus. Ich möchte hierbei nicht ausschließen, dass die hessischen Feuerwehren wieder einiges an Arbeit bekommen. Bis am Abend bleibt die Lage angespannt, bevor sich das Wetter in der Nacht endgültig beruhigen wird. Die schwüle Luft wird somit kein Thema mehr sein.

Sommerwetter ab Montag in Hessen

Ich habe an dieser Stelle gute Nachrichten zum Thema Sommerwetter. In der neuen Woche wird sich eine nach jetzigem Stand stabile Wetterlage einstellen. Dabei steigen die Temperaturen im Verlauf, je nach Region, auf 25 bis 27 Grad an. Unwetter und Regen wird daher kein Thema mehr sein. Überwiegend sonnig und trocken heißt das Motto.

Unangenehmer Start in das Wochenende, inklusive Unwettergefahr. 23. Juli 2024
Temperatur-Trend für Offenbach am Main in den kommenden 14 Tagen

Am Beispiel Offenbach am Main ist eine tendenziell freundliche und warme Wetterlage in Sicht. Eine Hitzewelle wird es jedoch nicht geben, egal wo und wann Sie dies an einem anderen Ort lesen. Der Sommer nimmt einen neuen Anlauf, ohne übertrieben heiß zu werden.

Fazit

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel eine klare und verständliche Übersicht über die bevorstehenden Wetterlagen in Hessen bietet. Auch wenn der Freitag lokal von heftigen Gewittern geprägt sein wird, besteht kein Grund zur Panik. Informierte Vorbereitungen können helfen, mögliche Unannehmlichkeiten zu minimieren. Ab Montag dürfen wir uns auf sonniges und trockenes Sommerwetter freuen, das ohne extreme Hitze auskommt. Bleiben Sie sicher und genießen Sie die schönen Seiten des Sommers!

War dieser Artikel für Sie hilfreich? Dann bewerten Sie uns gerne bei Google.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"