Panorama

Sommerintermezzo in Hessen, doch dann kracht es wohl gewaltig.

In der kommenden Woche steht Hessen ein bemerkenswerter Wetterwechsel bevor. Wie bereits in der Überschrift angedeutet, handelt es sich um ein kurzes Sommerintermezzo, das nach aktuellem Stand nicht von langer Dauer sein wird. Die Wettermodelle prognostizieren derzeit Temperaturen von bis zu 30 Grad. Leider wird dieses warme Wetter voraussichtlich von weniger angenehmen Ereignissen gefolgt: Schwere Gewitter sind im Zuge einer Kaltfront möglich, die öffentliche Veranstaltungen beeinträchtigen könnten. Was wir heute über das Wetter in der neuen Woche wissen, erfahren Sie in diesem Bericht.

Aktuell ist die Wetterlage relativ ruhig und trocken, die Temperaturen jedoch erinnern eher an Vorfrühling als an Juniwetter. Die Morgen-Temperaturen in Hessen lagen teilweise im Bereich von Bodenfrost. Die Schafskälte lässt grüßen. Doch die Schafe sind jetzt alle geschoren und deshalb muss sich was an der Wetterlage ändern. Genau dies wird wohl am Ende der Woche passieren. Die Strömung dreht auf Südwest, somit gelangt deutlich wärmere bis heiße Luft nach Deutschland. Bedauerlicherweise sind die Luftmassen feucht und labil. Es ist deshalb von auszugehen, dass sich in der Saunaluft recht schnell Gewitter entwickeln werden.

Sommerintermezzo in Hessen, doch dann kracht es wohl gewaltig. 13. Juli 2024
Wetter-Trend Frankfurt am Main in den nächsten 10 Tagen

Diese Grafik der zu erwartenden Temperaturen in den kommenden 10 Tagen, hier als Beispiel Frankfurt am Main, lässt schon Waage erahnen, welches Malheur in der neuen Woche auf uns wartet. Zunächst steigen die Temperaturen ab Montag rasant an, sodass es am Montag schon bis zu 25 Grad warm werden wird. Ab Dienstag wird es dann wohl richtig heiß mit Werten um die 30 Grad. Doch wie Sie schon auf dieser Grafik entnehmen können, sieht das ECMWF Wettermodell teils heftige Gewitter, welche im Zuge einer Kaltfront über Hessen ziehen. Das ist zum jetzigen Zeitpunkt bisher nicht spruchreif, aber die Tendenz ist in diese Richtung.

Sommerintermezzo in Hessen, doch dann kracht es wohl gewaltig. 13. Juli 2024
Gewitter-Entwicklung über Deutschland in der Nacht zum Mittwoch (19.07.2024)

An dieser Karte können Sie eindrucksvoll sehen, welches Potenzial in Bezug auf schwere Gewitter steckt. Aus Frankreich würden diese auf Deutschland übergreifen und mit teils schweren Sturmböen, Hagel und Starkregen einhergehen. Dazu schwüle Hitze, welche spätestens am Donnerstag im Zuge einer Kaltfront wieder verschwindet. Eine stabile Wetterlage sieht anders aus. Leider muss man sagen, das auch hier möglicherweise die nächste extreme Wetterlage ansteht mit vielen Gewitter und Unwetterlage.

Fazit

In der kommenden Woche wird Hessen einen kurzen, aber intensiven Wetterwechsel erleben. Nach einer Phase kühlerer Temperaturen erwartet uns ein kurzes Sommerintermezzo mit Temperaturen, die bis auf 30 Grad steigen können. Ungünstigerweise bringt diese warme Periode auch die Gefahr schwerer Gewitter mit sich, die durch eine wetterbedingte Kaltfront ausgelöst werden. Diese Gewitter könnten öffentliche Veranstaltungen beeinträchtigen und lokale Unwetter verursachen. Insgesamt bleibt die Wetterlage instabil, und es ist mit weiteren starken Wetterereignissen zu rechnen. Bleiben Sie also informiert und bereiten Sie sich auf mögliche Wetterextreme vor.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"