Sturmwarnung

Jedes Jahr kommt es vor allem im Frühling und im Herbst zu teils schweren Stürmen, welche auch über Hessen ziehen. Eine Sturmwarnung wird meist schon 24 Stunden vor dem Eintreffen aktiviert. Tiefdruckgebiete können mitunter große Stürme, größtenteils vom Atlantik, nach Deutschland bringen. Deshalb nehmen Sie jeder Warnung vor Sturm oder Orkan ernst. Auf dieser Seite erfahren Sie alles über aktuelle Sturmwarnungen über Hessen.

  • Sichern Sie Balkon-, Terrassenmöbel und Blumenkästen
  • Schließen Sie Außentüren und Fenster
  • Verlassen Sie das Haus während des Unwetters möglichst nicht
  • Stellen Sie Ihre Fahrzeuge sicher ab
  • Meiden Sie Wälder und Alleen auch nach dem Sturm! Instabile Bäume und herabfallende Äste stellen auch noch Stunden danach ein Sicherheitsrisiko dar.
  • Schützen Sie den Keller, falls Überflutungsgefahr besteht
  • Prüfen Sie, ob die Rückschlagventile im Keller funktionsfähig sind

Melden Sie Gefahrenstellen und Schäden, bei denen Sie Hilfe benötigen, unter der Notrufnummer 112. Bitte halten Sie die Notrufleitung während des Gewitters frei und melden Sie Schäden ohne akute Gefahr erst nach dem Unwetter.

Sturmwarnung für Mittelhessen


Windgeschwindigkeit Vorhersage für Mittelhessen
Böen-Vorhersage für Mittelhessen

Sturmwarnung für Nordhessen


Windgeschwindigkeit Vorhersage für Nordhessen
Böen-Vorhersage für Nordhessen

Sturmwarnung für Südhessen


Windgeschwindigkeit-Vorhersage für Südhessen
Böen-Vorhersage für Südhessen

So verhalte ich mich bei einer Sturmwarnung richtig

Bei Sturm und Orkan mit hohen Windgeschwindigkeiten sorgen der Winddruck und die Zugkräfte für Schäden. Besonders Böen mit starken Windbeschleunigungen können erhebliche Schäden verursachen. Dächer oder Teile davon können abgedeckt werden, Bäume, Strommasten, Antennen u.ä. von der Gewalt des Windes geknickt werden. Besonders Gegenstände, die dem Wind eine Angriffsfläche bieten (wie z.B. Markisen, Zelte, Schirme, Überdachungen u.ä.), können durch die Böen gelöst werden. Auto- und Motorradfahrer müssen beim Verlassen eines Waldstückes, eines Tunnels oder einer windgeschützten Lage. mit heftigem seitlichem Druck rechnen..

Die meisten Todesfälle bei Orkan werden durch herabfallende Äste, Trümmer oder herumfliegende Gegenstände verursacht. Vorbeugend sollten in regelmäßigen Abständen sämtliche Gegenstände auf Sturmfestigkeit überprüft werden. Verlassen Sie bei Sturm die schützenden Räume nicht und schalten Sie das Radio zur weiteren Information ein. Wenn Sie sich im Freien aufhalten müssen, meiden Sie die Nähe von Gebäuden, Gerüsten, hohen Bäumen und Strommasten! Aufräumarbeiten sollten erst nach Ende des Sturmes begonnen werden.

Um zu verdeutlichen, was für Auswirkungen starker Wind haben kann, hier ein paar Vergleiche : Folgender Winddruck wirkt auf eine senkrecht zum Wind stehende Fläche : Bei 36 km/h wirken 1 kg auf den Quadratmeter, bei schwerem Sturm (100 km/h) wirken 50 kg auf den Quadratmeter. Viel schlimmer sind die Sogwirkungen des Windes : Bei einem Wind von 72 km/h (Windstärke 8) wirkt ein Sog von 2,4 Tonnen auf 100 Quadratmeter. Bei Windstärke 12 wirkt ein Sog von 7,5 Tonnen auf 100 Quadratmeter. Bei 136 km/h gibt es einen Sog von 10 Tonnen auf 100 Quadratmeter. Quelle: Feuerwehr Calw

Sturmwarnung für Osthessen


Windgeschwindigkeit Vorhersage für Osthessen
Böen Vorhersage für Osthessen

Sturmwarnung für Westhessen


Windgeschwindigkeit Vorhersage für Mittelhessen
Böen Vorhersage für Westhessen
WARNLAGEBERICHT für Hessen ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Montag, 26.09.2022, 14:28 Uhr Heute kühl und regnerisch, teils windig. Auch am Dienstag kühl bei Regenschauern und kurzen Gewitter mit starken Böen möglich.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Der Ausläufer eines Tiefs über dem Europäischem Nordmeer sorgt für unbeständiges Wetter. Dabei wird zunehmend kühle Luft polaren Ursprungs herangeführt. WIND: Heute im Bergland teils starke Böen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest, vor allem im Nordwesten. In exponierten Lagen auch stürmische Böen bis 70 km/h (Bft 8) möglich. In der kommenden Nacht abschwächender Wind. GEWITTER/WIND: Am Dienstag im Tagesgang örtlich kurze Gewitter mit starken Böen bis 60 km/h (Bft 7).

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 26.09.2022, 17:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Wk

Warnstatus Sturm über Hessen
Darmstadt
Sturm Darmstadt
Kassel
Sturm Kassel
Marburg
Sturm Marburg
Frankfurt
Sturm Frankfurt
Fulda
Gießen
Sturm Gießen
Offenbach
Sturm Offenbach
Wiesbaden
Sturm Wiesbaden
Hanau
Sturm Hanau
Bad Nauheim
Sturm Bad Nauheim
Bad Homburg
Sturm Bad Homburg
Limburg
Sturm Limburg
Tann Rhön
Sturm Rhön
Willingen
Sturm Willingen
Herborn
Sturm Herborn
Michelstadt
Sturm Michelstadt
Fulda
Gießen
Sturm Gießen
Rodgau
Sturm Rodgau
Niedernhausen
Sturm Niedernhausen
Gelnhausen
Sturm Gelnhausen
Bad Vilbel
Sturm Bad Vilbel
Usingen
Sturm Usingen
Hadamar
Sturm Hadamar

StandortUpdateBöenstärkeWindstärkeWindrichtungBöen TopBöen Trend
Altenstadt  vor 9 Minuten  6 km/h  Süden  28 km/h  Fallend
Frankfurt am Main  vor 10 Minuten  15 km/h  Süden  31 km/h  Stabil
Maintal  vor 9 Minuten  19 km/h  Süden  34 km/h  Stabil
Bensheim  vor 9 Minuten  10 km/h  Süden  22 km/h  Stabil
Biedenkopf  vor 9 Minuten  1 km/h  Nordnordost  9 km/h  Stabil
Wiesbaden  vor 10 Minuten  4 km/h  Südwest  11 km/h  Stabil
Bad Camberg  vor 9 Minuten  4 km/h  Nordwest  13 km/h  Stabil
Gießen  vor 9 Minuten  7 km/h  Südsüdost  12 km/h  Stabil
Eiterfeld  vor 1 Monat  8 km/h  Westnordwest  8 km/h  Stabil
Kassel  vor 10 Minuten  5 km/h  Norden  20 km/h  Fallend
Kefenrod  vor 9 Minuten  5 km/h  Südsüdwest  12 km/h  Stabil
Butzbach  vor 10 Minuten  7 km/h  Norden  12 km/h  Stabil
Rüsselsheim  vor 10 Minuten  4 km/h  Ostsüdost  19 km/h  Stabil
Weilburg  vor 10 Minuten  3 km/h  Südost  11 km/h  Stabil
Bad Homburg  vor 9 Minuten  9 km/h  Südsüdost  14 km/h  Stabil

Übersicht Windstärken in diesem Monat über Hessen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"