Hessenwetter

Die Schafskälte in Hessen, kühle Nächte und wenig Wärme am Tag.

Am gestrigen Montag zog eine Kaltfront über Hessen, diese hat sich mit ein wenig Regen und Wind bemerkbar gemacht, wenn Sie heute Morgen vor die Türe gehen werden Sie schnell merken, dass es ohne Jacke schnell zur Gänsehaut kommt. Dies lieg an den Frühtemperaturen, die oftmals unter 10 Grad liegen. Polare Kaltluft, ausgehend von einem Tief über Skandinavien, bestimmt unser Wetter. Warum es heute nicht wirklich warm werden wird und sogar leichter Bodenfrost in den Höhenlagen droht, erfahren Sie in diesem Bericht.

Die Schafskälte in Hessen, kühle Nächte und wenig Wärme am Tag. 17. Juni 2024
Ein mix aus Sonne und Wolken am heutigen Dienstag beim Hessenwetter. Maximal 15 bis 19 Grad am Tag und Bodenfrostgefahr bei 9 bis 3 Grad in der Nacht zum Mittwoch.

Am heutigen Dienstag erwartet uns ein Wechsel aus sonnigen Abschnitten und dicken Wolken. Es bleibt überwiegend trocken. Am späten Nachmittag sind im Landkreis Kassel kurze Schauer oder ein Gewitter nicht auszuschließen. Die Temperaturen sind spürbar abgekühlt. So werden heute in Trendelburg, Breuna und Bad Wildungen maximal 16 Grad erwartet. In Marburg, Gießen und Bad Nauheim sind bis zu 17 Grad wahrscheinlich. Im Rheingau, Frankfurt am Main und in Darmstadt werden mit viel Glück 19 Grad erreicht.Der Westwind ist primär im Norden spürbar, dort weht er mäßig, mit starken bis steifen Böen.

In der Nacht zum Mittwoch kann in einigen Regionen, vorzugsweise in den Höhenlagen des Uplandes, der Rhön oder im Vogelsberg leichten Bodenfrost bringen. Die Temperaturen sinken je nach Region auf 6 bis 2 Grad ab. Die Schafskälte macht deren Namen alle Ehre.

Die Schafskälte in Hessen, kühle Nächte und wenig Wärme am Tag. 17. Juni 2024
Der weitere Trend beim Wetter in Hessen, sieht bis zum Wochenende eine Anstieg der Temperaturen. Jedoch bleibt es mit maximal 20 Grad für diese Jahreszeit zu kühl.

Am Mittwoch ändert sich nicht wirklich viel an der Wetterlage. Nach einer teils kühlen Nacht gibt es einen ständigen Wechsel zwischen dicken Wolken mit lokalen Schauern und sonnigen Abschnitten. Tagsüber maximal 14 bis 19 Grad. In der Nacht zum Donnerstag erneut Bodenfrostgefahr bei 7 bis 2 Grad je nach Region.

Die Schafskälte in Hessen, kühle Nächte und wenig Wärme am Tag. 17. Juni 2024
Dicke Wolken am Montag über Wetzlar: Bild Dieter Gerstung 

Fazit

Die Wetterlage in Hessen zeigt sich in dieser Woche sehr wechselhaft und kühl. Am gestrigen Montag brachte eine Kaltfront Regen und Wind, und auch die kommenden Tage bleiben kühl, mit Temperaturen oft unter 20 Grad. Besonders in den Höhenlagen droht in den Nächten leichter Bodenfrost. Am Dienstag und Mittwoch bleibt das Wetter durchwachsen, mit einem Mix aus sonnigen Abschnitten und dicken Wolken, verbunden mit der Gefahr von kurzen Schauern oder Gewittern. Der Westwind, insbesondere im Norden merkbar, sorgt zusätzlich für eine kühle Brise. Die Schafskälte hält an, und in den Nächten können die Temperaturen bis auf 2 Grad sinken. Insgesamt ist warme Kleidung ratsam, um den kühlen Frühlingstagen zu trotzen.

Carmen Rommel

Herzlich willkommen in der Welt des Hessenwetters! Mein Name ist Carmen Rommel, und seit 2015 teile ich meine Leidenschaft für Meteorologie und soziale Medien mit einer wachsenden Gemeinschaft. Angefangen habe ich damals bei der Unwetteralarm GmbH, wo ich als Social Media Beauftragte nicht nur Erfahrung sammeln, sondern auch die Liebe zum Detail und die Dynamik des Wetters entdecken konnte. Heute widme ich meine Tage der Betreuung der Gruppe "Mein schönes Hessen" bei der Meteoleitstelle Hessen und bringe Licht in das oft so launische Wetter im Herzen Deutschlands. Als Redakteurin stürze ich mich täglich in die spannenden Facetten des Hessenwetters –… More »

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"