Hessenwetter

Tief Daniela zieht in der Nacht mit Schauer und Gewitter über Hessen

Bevor es in der Nacht zum Samstag zu neuen Schauern und Gewittern über Hessen kommt, wir der Freitag an sich meist sonnig und trocken bleiben. Die Temperaturen steigen auf 26 bis örtlich 30 Grad, dies ist einem Zwischenhoch zu verdanken. Doch schon am Abend erreicht Deutschland die Ausläufer eines Tiefs mit dem Namen Daniela, welches in der Nacht neue Schauer und Gewitter bringt. Am Sonntag beruhigt sich die Wetterlage und wir erwarten einen weiteren, hochsommerlichen Tag mit bis zu 35 Grad über Hessen.

Wo ist die Gewittergefahr in der Nacht am größten?

Tief Daniela zieht in der Nacht mit Schauer und Gewitter über Hessen 19. Juli 2024
ICON D2 Wettermodell des DWD Gewitterrisiko in der Nacht

Diese Karte zeigt die aktuelle Gewitter-Wahrscheinlichkeit in der Nacht über Hessen. Dabei steht vor allem Mittelhessen und Nordhessen im Focus der möglichen Gewitter. In einem Streifen von Wiesbaden über die Wetterau bis hin nach Fulda ist die Wahrscheinlichkeit deutlich geringer, jedoch auch hier Schauer nicht ausgeschlossen. Eine Unwettergefahr ist derzeit nicht zu erkennen.

Wie hoch ist das Gewitterrisiko in meiner Stadt oder Gemeinde?

Wir haben auf unsere Webseite für jede Stadt und Gemeinde eine eigene Seite mit allen wichtigen Wetterdaten. Dazu gehört ebenfalls eine Auflistung möglicher Unwetter-Parameter wie z. B. Gewitter, Sturm oder auch dichter Nebel. Abrufen können Sie Ihren Ort entweder über die Suche oder über das Inhaltsverzeichnis, welches Sie hier finden.

Tief Daniela zieht in der Nacht mit Schauer und Gewitter über Hessen 19. Juli 2024
Balkendiagramme als Beispiel Bad Vilbel in der Wetterau

Solche leicht verständlichen Balken-Diagramme haben wir auf unseren Wetterseiten eingesetzt, um auch dem Wetter-Laien eine unmittelbare Gefahr mitzuteilen. Sie können unsere Webseite als PWA auf ihrem Handy-Desktop speichern.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"