Panorama

Blauer Himmel in Hessen, aber warum eigentlich?

Sicherlich haben auch Sie heute den strahlend blauen Himmel über Hessen genossen? Dies ist einem Hoch mit dem Namen Enno geschuldet. Haben Sie sich jedoch die Frage gestellt, warum der Himmel oftmals blau ist? Sicherlich bietet der Horizont in Verbindung mit der Sonne noch weitere Farben. In diesem Bericht erkläre ich ihnen den wissenschaftlichen Aspekt, warum der Himmel blau ist.

Licht und seine Zusammensetzung

Das Sonnenlicht, das unseren Planeten erreicht, mag auf den ersten Blick weiß erscheinen, aber tatsächlich setzt es sich zusammen aus Lichtwellen verschiedener Farben. Diese Farben können durch ein Prisma sichtbar gemacht werden und reichen von Rot über Orange, Gelb, Grün und Blau bis zu Violett – das Spektrum der Regenbogenfarben. Jede Farbe hat eine andere Wellenlänge; Rot hat die längsten Wellenlängen und Violett die kürzesten.

2. März 2024 Blauer Himmel in Hessen, aber warum eigentlich? um 1:07 Uhr
Ein blauer Himmel ist wunderbar anzuschauen, er wird oftmals mit Sommerwetter verbunden. Natürlich gibt es auch im Winter einen strahlend blauen Himmel so wie heute in Hessen unter dem Einfluss von Hoch Enno

Die Rolle der Atmosphäre

Die Erde wird von einer Atmosphäre umgeben, die aus einem Gemisch von Gasen besteht, darunter Stickstoff und Sauerstoff. Wenn das weiße Sonnenlicht in die Erdatmosphäre eintritt, kollidiert es mit den Gasmolekülen und kleinen Partikeln in der Luft. Diese Kollisionen verursachen die Streuung des Lichts.

Rayleigh-Streuung

Die Rayleigh-Streuung tritt auf, wenn das Sonnenlicht von den kleinen Teilchen in der Atmosphäre – die viel kleiner als die Lichtwellenlänge sind – gestreut wird. Wellenlängen des Lichts werden nicht alle gleichmäßig gestreut. Die kürzeren, blauen Lichtwellen werden viel stärker gestreut als die längeren, roten Wellen.

Die Sonne scheint von einem wolkenlosen Himmel. Wie herrlich so unter einem blauen Himmel den Tag zu verbringen. Aber warum ist der Himmel überhaupt blau und nicht rot, gelb oder schwarz?

Da blaues Licht stärker gestreut wird und in alle Richtungen geht, kommt es ungefähr gleichmäßig aus allen Teilen des Himmels. Dies bedeutet, dass egal wo wir hinschauen, wir das gestreute blaue Licht sehen, wodurch der Himmel blau erscheint.

2. März 2024 Blauer Himmel in Hessen, aber warum eigentlich? um 1:07 Uhr
Der Himmel zeigt sich oftmals in verschiedenen Farben, wie hier in Orange in Verbindung mit der Sonne (c) Jörg Treffler

Zeit des Tages und die Farbe des Himmels

Interessanterweise ändert sich die Farbe des Himmels je nach Tageszeit aufgrund der veränderlichen Bedingungen der Atmosphäre und des Weges des Lichts. Während des Sonnenaufgangs und Sonnenuntergangs muss das Licht einen längeren Weg durch die Atmosphäre zurücklegen, wodurch mehr blaues Licht gestreut wird und die Farben Rot und Orange prominenter werden.

2. März 2024 Blauer Himmel in Hessen, aber warum eigentlich? um 1:07 Uhr
Sonnenuntergang über Braunfels mit einem imposanten Farbenspiel des Himmels (c) Gianluca Milone

Fazit

Die blaue Farbe des Himmels ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie physikalische Gesetze unsere Naturerfahrungen formen. Die Rayleigh-Streuung ist verantwortlich dafür, dass wir an klaren Tagen den Himmel in einem so spektakulären Blau sehen können. Beim nächsten Mal, wenn Sie zum Himmel aufschauen, erinnern Sie sich an die komplexen Prozesse, die sich jeden Tag über unseren Köpfen abspielen und bewundern Sie die Schönheit, die aus diesen naturwissenschaftlichen Phänomenen entsteht.

Michael Vonstatten

Willkommen in der Welt der isobaren Wirbel, der mächtigen Jetstreams und der Extremwetterlagen! Mein Name ist Michael Vonstatten und meine Passion für Meteorologie begleitet mich bereits seit meiner frühen Jugend.Mit einem Füllfederhalter in der einen und einem Barometer in der anderen Hand habe ich mein Leben den Launen des Himmels gewidmet. Bereits als Teenager faszinierten mich die tanzenden Schneeflocken eines Blizzard und die elegante Gefahr, die von einem sich nähernden Gewitter ausgeht.Mein Spezialgebiet sind die Extremwetterlagen, und zwar nicht die, die man von der heimischen Couch aus beobachtet, sondern solche, die das europäische Festland erschüttern. Von der gnadenlosen Hitze in Spanien bis zum eisigen Griff skandinavischer Winterstürme. Es erfüllt mich mit Stolz und Freude, meine Einsichten und Analysen am Puls des Wetters an der Meteoleitstelle zu teilen. Mein Ziel ist es, nicht nur aufzuklären und zu informieren, sondern auch die Schönheit und Urgewalt des Wetters in meinen Berichten zu vermitteln. Mein Profilbild habe ich im Übrigen mit KI geniert, das verdeckt die Falten im Gesicht :-)
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"