290679426 8353981567961313 360653078443575128 n
Hessenwetter

In der Nacht zum Freitag Schauer und Gewitter über Hessen.

Aktualisiert am 29. Juni 2022 9:14 Uhr

Bevor wir ab dem Wochenende in Hessen wieder unter Hochdruckeinfluss gelangen, bleibt es zunächst wechselhaft mit Schauern und Gewittern. Wobei die Temperaturen vor allem am Donnerstag zunächst auf 30 Grad ansteigen. In der Nacht zum Freitag erreicht Hessen eine Kaltfront aus Westen, welche lokal kräftige Gewitter und Starkregen im Gepäck hat.

Die Wetterlage über Hessen

Aktuell sorgt ein Tief über Österreich für wechselhaftes Wetter, die Sonne ist oftmals durch dicke Wolken verdeckt und die Wahrscheinlichkeit auf lokale Schauer im Tagesverlauf recht hoch. Am Donnerstag übernimmt kurzzeitig das Hoch Gabor die Herrschaft und lässt bei viel Sonnenschein die Temperaturen bis auf 31 Grad ansteigen. Doch schon zum Donnerstagabend nähert sich die Kaltfront von Tief Tina ,welche in der Nacht mit dessen Front über Hessen ziehen wird. Eine Unwetterlage ist in den Modellen derzeit aber nicht zu erkennen. Jedoch sind Starkregen und Gewitter inklusive Sturmböen in Gewitternähe möglich. Am Wochenende setzt sich ein neues Hoch durch, welches nach jetzigen Stand den Juli mit hochsommerlichem Wetter beginnen lässt. Die Niederschläge werden unterdessen wieder weniger, somit steigt die Waldbrandgefahr wieder deutlich an.

Screenshot 2 7
Aktuelle Luftdruckverteilung über Europa mit den jeweiligen Namen der Hochs und Tief zu Orientierung.

Kaltfront in der Nacht zum Freitag gibt es Unwetter über Hessen?

Wie schon eingangs geschrieben, wird in der Nacht zum Freitag eine Kaltfront über Hessen ziehen und mit Schauer und Gewittern einhergehen. Schaut man sich die Wettermodelle aktuell an, ist eine Unwettergefahr im großen Stil nicht sichtbar. Jedoch besteht immer die Gefahr von lokalen Schwerpunkten mit Starkregen, Sturmböen und Gewittern. Hinter der Front kühlt es zunächst ab, sodass am Freitag meist 20 bis maximal 23 Grad gemessen werden. Doch schon zum Samstag kommt Hoch Gabor zum Einsatz und lässt die Temperaturen wieder deutlich ansteigen. 28 bis lokal 31 Grad sind derzeit auf dem Schirm, dazu viel Sonnenschein und trocken.

Screenshot 1 14
Kaltfrontdurchgang in der Nacht zum Freitag über Hessen

Fazit: Die Woche endet größtenteils wechselhaft. Doch schon zum Wochenende stellt sich mit dem Hoch Gabor über Spanien wieder hochsommerliches und trockenes Wetter über Hessen ein. Die Unwettergefahr ist gering. Leider ist die Niederschlagswahrscheinlichkeit in der neuen Woche fast auf null gesunken.

Angelo D Alterio
Seit dem Jahr 2013 beschäftige ich mich mit dem Thema Meteorologie. 2015 wurde die Unwetteralarm Schweiz GmbH gegründet. Bis ins Jahr 2021 war ich dort verantwortlicher Gesellschafter. Nach meinem Ausstieg wurde die Meteoleitstelle Hessen  ins Leben gerufen. Meine Spezialgebiete sind Unwetterwarnungen und die Synoptik. Weiterhin findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.