Unwetterartige Niederschläge am Mittwoch über Hessen erwartet.

Aktualisierung der Erstmeldung am 12. September 2022 7:56 von Angelo D Alterio

Am kommenden Mittwoch sorgt eine Luftmassengrenze über Deutschland vor allem in der Mitte des Landes für teils unwetterartige Niederschläge. In Hessen ist nach jetzigem Stand vor allem Mittelhessen und das Rhein-Main-Gebiet betroffen. Dort könnten nach den Rechnungen der Modelle in 24 Stunden bis zu 50 Liter Regen fallen. Dies würde im Umkehrschluss bedeuten, dass es lokal zu Überflutungen kommen kann. Auch kleine Bäche und Flüsse können über die Ufer treten.

de model de 310 1 moddeuhd 2022091200 77 43 63
Akkumulierte Niederschläge am Mittwoch innerhalb von 24 Stunden.

Der meiste Regen wird unmittelbar am Mittwoch fallen, hier sehen Sie die Berechnung des Deutschen Wettermodells. In einem Streifen über Mittelhessen und dem Rhein-Main-Gebiet werden teils über 50 Liter binnen 24 Stunden gerechnet. Teils heftiger Starkregen und lokale Gewitter ziehen aus Westen auf.

Turbulente Wetterwoche mit Luftmassengrenze gefolgt von sattem Herbstwetter
Die Kaltfront wird dann als Warmfront am Mittwoch noch einmal etwas nach Norden drängen und an einer Luftmassengrenze über der Mitte und dem Süden Deutschlands teils kräftigen Regen bringen. Auf der Südseite, wahrscheinlich etwa ab einer Linie Saarland – Franken südwärts, sind auch heftige Gewitter möglich. Hier zeichnet sich hohe Windscherung in labiler Warmluft ab, die eventuell eine Unwetterlage bringt. Für Details ist es aber noch zu früh, genaueres dazu in den nächsten Tagen.