Schlagzeilen

Unwetterwarnung vor teils heftigen Gewittern im Westen von Deutschland

In den letzten Tagen gab es in schwül-warmer/heißer Luft vor allem von Frankreich/Alpen bis Süddeutschland heftige Gewitter, in Frankreich gab es Hagel bis zu 10 cm Durchmesser!

Heute wird es verbreitet warm bis heiß mit 25 bis 33°C, die höchsten Temperaturen werden im Nordosten erreicht. Dazu besonders im Westen sehr schwül mit einem Taupunkt von 17 bis 20°C und hohen Capewerten von 700 bis >2000 J/kg im Westen und Südwesten.

Unwetterwarnung vor teils heftigen Gewittern im Westen von Deutschland 18. Mai 2024
Live Gewitter Monitor Deutschland

Am Nachmittag und Abend bilden sich zuerst im Südwesten bis zum Niederrhein heftige Gewitter, dabei schon Starkregen, großer Hagel und einzelne Sturmböen möglich, wobei der Fokus auf Starkregen und Hagel liegt. Auch in Bayern heftige Gewitter möglich, einzelne Gewitter mit Starkregen können sich auch im Erzgebirge entwickeln.

Nutzen Sie unsere Live Tools bei Unwettern!

Regenradar mit Stormtracker

Stormtracker für Deutschland

Warnwetter für Deutschland

Am späten Abend/Nacht zu Freitag bilden sich an einer Konvergenz, die etwa von Baden-Württemberg bis NRW/Emsland liegt heftige Gewitter mit Starkregen, teils gibt es auch längeren Starkregen ohne Gewitter, es können bis Freitag 7:00 Uhr teils 100 l/m² Regen akkumuliert werden!

Am Freitag entwickeln sich an der Konvergenz weitere heftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturm sind zwar auch möglich, stehen aber nicht im Fokus der Gewitter. Es kann zu großen Überflutungen kommen, örtlich Äste abbrechen und Bäume entwurzelt werden, Utensilien herumfliegen, Schäden durch Hagel und Blitze möglich!

Am Freitag im Westen/Süden und Nordwesten weitere Schauer und Gewitter mit heftigen Starkregen, sonst meist trocken, dazu gibt es später ein Update!

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"