Hessenwetter

Warmfront sorgt für Temperaturanstieg in Hessen. Weiterer Regen am Abend.

Waren Sie heute Morgen schon vor der Türe? Dann habe Sie sicherlich gemerkt, dass im Vergleich zu gestern die Temperaturen deutlich milder sind. Der Frost hat sich verzogen. Hier die Wetterau sichten für Hessen am heutigen Donnerstag.

Hessen liegt derzeit zwischen zwei Druckgebieten. Zum einen das Tief Victor, welches von Spanien zu den Britischen Inseln gewandert ist und einem Hoch mit dem Namen Wiebke welches über Skandinavien liegt. Während das Tief feuchtwarme Luftmassen nach Deutschland schaufelt, sorgt das Hoch Wiebke für den Zustrom von kalter Luft aus Osteuropa. Zwischen diesen beiden Druckgebieten baut sich eine aktive Luftmassengrenze auf. An der Ostseeküste ist mit einer Sturmflut zu rechen. Bei uns in Hessen bleibt es meist nass und mild. Ein Wintereinbruch ist derzeit nicht in Sicht.

Warmfront sorgt für Temperaturanstieg in Hessen. Weiterer Regen am Abend. 12. April 2024
Druckverteilung über Europa am 19.10.2023 Hoch Wiebke über Skandinavien und Tief Viktor über den Brettschichten Inseln

Bei uns in Hessen zieht das Regenband, welches in der Nacht für teils kräftigen Regen sorgte, nach Nordosten ab. Die Temperaturen sind im Vergleich zu den letzten Tagen deutlich milder. An der Südseite des Tiefs Viktor strömt milde Atlantikluft nach Hessen. Der Tag beginnt überwiegend trocken, gebietsweise bildet sich Nebel, welcher primär in Tallagen auftritt. Die Sonne macht sich heute rar in Hessen, größtenteils überwiegen dicke Wolken. Die Temperaturen steigen im Verlauf des Tages in Kassel auf 15 Grad, im Upland bleibt es mit 14 bis 15 Grad etwas frischer. In Frankfurt am Main und Wiesbaden sind bis zu 17 Grad wahrscheinlich.

Warmfront sorgt für Temperaturanstieg in Hessen. Weiterer Regen am Abend. 12. April 2024
Hessenwetter am 19.10.2023

Am Donnerstagabend schickt uns das Tief Viktor neuen Regen, welcher mitunter kräftig vom Himmel fällt. Die Temperaturen in der Nacht zum Donnerstag liegen bei milden 12 Grad im Odenwald und 10 Grad in Korbach.

Die weiteren Aussichten für Freitag und Samstag

Am Freitag wird das Wetter in Hessen herbstlich, jedoch weiterhin sehr mild für diese Jahreszeit. Es bleibt den ganzen Tag dicht bewölkt und es wird immer wieder regnen. Der Wind weht kräftig. Dabei sind starke Böen im Flachland zu rechen. Auf den hessischen Mittelgebirgen sind stürmische Böen bis 60 km/h nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen liegen am Tag bei 12 bis 19 Grad. In der Nacht zum Samstag erwarten wir 13 bis 9 Grad je nach Region.

Am Samstag wird es kein Wintereinbruch in Hessen geben, die Luftmassengrenze beschert uns weiterhin milde Luft vom Atlantik. Ein Mix aus Sonne und Wolken erwartet uns. Es bleibt überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen auf 13 bis 18 Grad.

Der Trend für Hessen, weiterhin mild und nass

Die Grafik zeigt den Wetter-Trend für alle sechs hessischen Regionen in den kommenden 10 Tage. Es bleibt überwiegend mild. Die Temperaturen liegen in einem Bereich zwischen 13 und 16 Grad. Dazu immer wieder Regen. Frost ist derzeit kein Thema mehr.

Warmfront sorgt für Temperaturanstieg in Hessen. Weiterer Regen am Abend. 12. April 2024
Wetter-Trend Hessen 10 Tage

Ihnen gefällt dieser Beitrag? Dann abonnieren Sie unseren neuen Whatsappkanal, dort bekommen Sie alle Informationen zum Wetter direkt auf Ihr Handy. Whatsapp Kanäle sind völlig anonym. Klicken Sie hier zum Abonnieren.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Experte auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"