Panorama

Wettergefahren Vorschau: zwischen Sturmböen und Gewittern.

Die Wetterlage über Deutschland bleibt weiterhin recht aufgewühlt, dies liegt aktuell daran, dass sich die Tiefdruckgebiete die Klinke in die Hand geben. Das nächste Sturmtief mit dem Namen Quilla steht in den Startlöchern und wir die Wetterlage primär mit Sturmböen und Gewittern in den nächsten Tagen auf Trab halten. In diesem Artikel finden Sie die Wettergefahren Vorschau für die kommenden Tage.

Das Wetter in Deutschland bleibt in den kommenden Tagen unbeständig und turbulent. Meteorologen warnen vor einer Reihe von Tiefdruckgebieten, die das Land mit stürmischem Wetter konfrontieren werden. Besonders im Blickpunkt steht das Sturmtief Quilla, welches mit Sturmböen und Gewittern für eine aufgewühlte Wetterlage sorgt.

Stürmische Mittwochsprognose
Am Mittwoch ist mit stürmischen Böen zu rechnen, die hauptsächlich in Mittelgebirgsregionen auftreten. Selbst exponierte Standorte sind vor Sturmböen nicht sicher.

Donnerstag: Stürmische Böen und Gewitterrisiko
Die Vorhersagen für Donnerstag deuten auf verbreitete starke bis stürmische Böen aus Südwest bis West hin. Begleitet werden diese von Gewittern, die örtlich auch schwere Sturmböen mit sich bringen können. Auf exponierten Berggipfeln sind sogar orkanartige Böen möglich.

Wettergefahren Vorschau: zwischen Sturmböen und Gewittern. 19. Juli 2024
Es bleibt stürmisch in den kommenden Tagen über Deutschland. Diese Karte zeigt die Windsummierung für die nächsten 5 Tage.

Warmluft sorgt für Temperaturanstieg am Freitag und Samstag
Der Wetterumschwung setzt sich am Freitag fort, mit stürmischen Böen in einigen Gipfellagen. Von besonderem Interesse jedoch ist der Vorstoß warmer Luftmassen, der am Freitag und Samstag erwartet wird. Dieser könnte in manchen Regionen Temperaturen von bis zu 26 Grad Celsius mit sich bringen. Die Nordsee bleibt ebenfalls nicht verschont, da einzelne stürmische Böen dort wahrscheinlich sind.

Wettergefahren Vorschau: zwischen Sturmböen und Gewittern. 19. Juli 2024
Schon am Freitag werden die Temperaturen über Deutschland spürbar ansteigen. Nach jetzigem Stand werden bis zu 23 Grad im Südwesten erwartet. Am Samstag sind mitunter bis zu 27 Grad auf dem Schirm.

Gewitter, Starkregen und Hagel am Wochenende?
Das Wochenende verheißt keinen Wetterumschwung: Im Westen, Norden und in der Mitte Deutschlands könnten am Abend und in der Nacht zu Sonntag einzelne Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen aufkommen. Die markante Wetterlage setzt sich am Sonntag und Montag fort, insbesondere in höher gelegenen Landesteilen, wo kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen drohen. An den Alpen könnte es zeitweise föhnig werden, mit einer geringen Wahrscheinlichkeit für Sturmböen am Sonntag.

Wettergefahren Vorschau: zwischen Sturmböen und Gewittern. 19. Juli 2024
Am Donnerstag ziehen nach jetzigem Stand Gewitter aus Westen über Deutschland, dabei ist mit lokalem Starkregen und kleinem Hagel zu rechnen.

Fazit: Die Wetterlage passt sich dem Monat voll und ganz an. Der April macht, was er will. Er zeigt viele Facetten des Wetters, langweilig wird es aktuell für uns Meteorologen nicht.

Michael Vonstatten

Willkommen in der Welt der isobaren Wirbel, der mächtigen Jetstreams und der Extremwetterlagen! Mein Name ist Michael Vonstatten und meine Passion für Meteorologie begleitet mich bereits seit meiner frühen Jugend.Mit einem Füllfederhalter in der einen und einem Barometer in der anderen Hand habe ich mein Leben den Launen des Himmels gewidmet. Bereits als Teenager faszinierten mich die tanzenden Schneeflocken eines Blizzard und die elegante Gefahr, die von einem sich nähernden Gewitter ausgeht.Mein Spezialgebiet sind die Extremwetterlagen, und zwar nicht die, die man von der heimischen Couch aus beobachtet, sondern solche, die das europäische Festland erschüttern. Von der gnadenlosen Hitze in… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"