Schlagzeilen

Azorenhoch bringt die Hitze zurück nach Hessen.

Was verbinden Sie mit einem “Azorenhoch” ? wahrscheinlich das gleich wie wir Meteorologen auch, Sommer, Hitze, wenig Niederschlag. Und genau diese Wetterlage werden wir sehr wahrscheinlich bald über Hessen erleben können. Nicht heute und auch nicht morgen. Wann es wieder Temperaturen über 30 Grad geben wird, dass erfahren Sie im folgenden Bericht.

Tief Otto über Hessen, von Sommer keine Spur.

Die aktuelle Wetterlage lässt wenig von einem Azorenhoch spüren, liegt einfach daran, dass Hessen derzeit unter dem Einfluss eines Tiefs mit dem Namen “Otto” liegt. Dessen Frontensystem bringt aktuell mäßigen bis böigen Wind und örtlich ein bisschen Regen. Die Temperaturen sind aktuell eher verhalten. Oftmals steigen diese am heutigen Samstag nicht über 21 Grad.

Azorenhoch bringt die Hitze zurück nach Hessen. 22. Juni 2024

So stellt sich die aktuelle Luftdruckverteilung über Europa dar. Aktuell gibt es zwei Frontensysteme, welches unser Wetter in Deutschland bestimmen. Zunächst das Tief OTTO über der Nordsee und ein weiteres Tief bei Schottland. Dabei wird recht frische Meeresluft nach Hessen gelenkt. Dazu ein recht mäßig bis stürmischer Wind. Jetzt hoffen Sie bestimmt, dass ich mit dem Thema Regen anfangen werde? Tiefdruck gleich Regen? Leider nicht immer, wie auch in diesem Fall. Aktuell ziehen ein paar wenige Schauer über Hessen, viel an Niederschlag wird jedoch nicht erwartet.

Azorenhoch mit Startschwierigkeiten.

Eingangs des Berichtes sprach ich von einem Azorenhoch, welches Aussichten auf erneutes Sommerwetter geben wird. Warum Anlaufschwierigkeiten? Die Frage ist recht einfach zu beantworten. Schon am Montag und am Dienstag breitet sich das Hoch aus Frankreich in Richtung Deutschland aus, soweit so gut. Die Temperaturen jedoch sind weiterhin mit 21 bis 23 Grad verhalten. Schuld daran sind weiterhin die Tiefdruckgebiete, die das Feld nicht kampflos räumen. Vor allem am Mittwoch bekommen wir die Ausläufer des Tiefs über Island zu spüren. Ein paar wenige Schauer und oftmals Wolken am Himmel.

Azorenhoch bringt die Hitze zurück nach Hessen. 22. Juni 2024

Ab Donnerstag wendet sich das Blatt und das Azorenhoch nimmt an Fahrt auf. Es setzt sich mehr und mehr die Sonne und vor allem die Wärme aus Südeuropa durch. Schon am Samstag wären nach jetzigem Stand 30 Grad möglich. Dies gilt vor allem für das Rhein-Main-Gebiet und Mittelhessen.

Wie sieht es mit der Trockenheit in Hessen aus?

Mittlerweile kann man sagen, dass es große Unterschiede bei der Verteilung der Niederschläge in Hessen gibt. Schaut man in die Vergangenheit, hat bis dato Nordhessen zumindest ansatzweise nennenswerte Regenmengen verzeichnen dürfen. In anderen Region wie zum Beispiel im Wetteraukreis oder dem Main Kinzig Kreis gab es kaum Regen. Wie sind die Prognosen für die kommenden Tage zum Thema Regen?

Azorenhoch bringt die Hitze zurück nach Hessen. 22. Juni 2024

Hier sehen Sie die Karte der zusammengefassten Niederschläge in den nächsten 10 Tage über Hessen. Ausgehend vom Wettermodell ECMWF. Viel wird nach diesem Modell nicht vom Himmel fallen. Maximal 5 bis 10 Liter in den Folgetagen. Die Trockenheit wird sich somit weiter fortsetzen, leider muss man sagen.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"