• Home
  • Covid19: Krankenhäuser in Hessen am Limit
person 5441453 1920

Covid19: Krankenhäuser in Hessen am Limit

Die Covid Lage in Hessen verschärft sich seit den letzten Wochen dramatisch. Immer mehr Bürger erkranken an dem Corona Virus welcher uns nun seit 2 Jahren beschäftigt. Die Kliniken stoßen an Ihre Grenzen. Vor allem im Rhein-Main-Gebiet und in Mittelhessen sind die Bettenkapazitäten fast ausgeschöpft. Ein weiteres Problem stellt der hohe Krankenstand in hessischen Kliniken dar, dieser liegt derzeit nach Informationen des Hessischen Rundfunks bei über 30 Prozent. Von aktuell 2.025 Betten welche in Hessen zu Verfügung stehen (Normalstation) sind derzeit nach Aussagen des Sozialministeriums 1.922 belegt. Dies sind rund 500 mehr als noch in der letzten Woche. 169 Patienten mit einer Coronainfektion befinden sich auf einer Intensiv-Station.

mit corona f llen belegte krankenhausbetten 2022

Es kommt zu Versorgungsengpässen in hessischen Krankenhäusern

Wie viele Kräfte Corona derzeit bindet, wird für die Kliniken zum gewaltigen Problem, auch jenseits der Corona-Stationen: Das Sozialministerium berichtet von „fast flächendeckenden“ Versorgungsengpässen in der Inneren und Intensivmedizin. Im Rhein-Main-Gebiet und insbesondere in den Frankfurter Krankenhäusern bestünden zudem aktuell erhebliche Engpässe in der Neurologie, Urologie, Kinder- und Jugendmedizin, Geriatrie, aber auch in der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde.

Quelle HR.

Aktualisiert am 16. Oktober 2022 6:31 Uhr