Schlagzeilen

Ergiebiger Niederschlag in Hessen erwartet. Winterwetter in weiter Ferne.

In den kommenden Tagen wird Hessen weiterhin von einem Tief über Großbritannien beeinflusst. Dieses Tief wird in einigen Landkreisen für ergiebigen Niederschlag sorgen. Wo es viel regnen wird und möglicherweise eine Hochwasserlage ansteht, erfahren Sie in diesem Bericht.

Ergiebiger Niederschlag in Hessen erwartet. Winterwetter in weiter Ferne. 12. April 2024
Ein Tief über Großbritannien sorgt in den kommenden Tagen für viel Niederschlag und Schmuddelwetter in Hessen.

Nachdem nun endgültig geklärt ist, dass es zu keinem Wintereinbruch am Wochenende kommen wird, liegt schlicht und einfach an einem Tief, welches sich derzeit über Großbritannien verweilt. Die Dominanz des Tiefdruckwirbels schaufelt fortlaufend, warme und primär sehr feuchte Luftmassen vom Atlantik nach Hessen. Eine Luftmassengrenze hat sich über Deutschland entwickelt und in dessen Einflussbereichs kommt es zu teils ergiebigen Niederschläge. Wie viel Regen wir in Hessen erwarten dürfen, zeige ich anhand der nächsten Grafik.

Ergiebiger Niederschlag in Hessen erwartet. Winterwetter in weiter Ferne. 12. April 2024
Akkumulierte Niederschlagssummen (ECMWF Modell)

Sie müssen sich das so vorstellen. Das Tief Viktor hat die Rolle eines Wasserrades übernommen. Es schaufelt wiederholt feuchte Luftmassen vom Atlantik in den Westen von Deutschland. Durch den Druckunterschied zu einem Hoch über Skandinavien droht an der Ostsee eine schwere Sturmflut. Aktuell ziehen die nächsten Regenfälle aus Südwesten nach Hessen, diese werden uns am Freitag weiterhin begleiten.

Das ECMWF Wettermodell sieht vordergründig im Westen und in der Mitte Regenmengen in den kommenden 10 Tagen von 40 bis 60 Liter. Nach jetzigem Stand ist somit mit keiner größeren Hochwasserlage in Hessen zu rechen. Es bleibt jedoch bei warmen, Schmuddelwetter. Die Gefahr von Nachtfrost besteht derzeit nicht.

Ergiebiger Niederschlag in Hessen erwartet. Winterwetter in weiter Ferne. 12. April 2024
10 Tage Wetter-Trend Kachelmannwetter für Mittelhessen

Wintersportfreunde müssen sich weiter in Geduld üben, denn wie Sie selbst an der Grafik erkennen dürfen, bleibt es in den nächsten Tagen in Hessen bei mildem und sehr nassen Wetter. Das Wochenende bleibt überwiegen trocken, doch die Sonne macht sich rar. In der neuen Woche kommt ein neuer Schwall an Regenwolken. Eine durchgreifende Wetteränderung ist nicht in Sicht.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Experte auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"