Schlagzeilen

Goldener Oktober dank an Hoch Ulrich. Weiterhin trocken und warm.

Der goldene Oktober hat Einzug in Hessen gehalten. Ein großer Hochdruckkomplex erstreckt sich vom Atlantik bis nach Osteuropa und sorgt in den kommenden Tagen weiterhin für ruhiges und vor allem milden Oktoberwetter über Hessen. Die Sonne scheint nach Auflösung von örtlichen Nebelfeldern bis zu 6 Stunden. Eine durchgreifende Wetteränderung ist derzeit nicht in Sicht.

Goldener Oktober dank an Hoch Ulrich. Weiterhin trocken und warm. 18. Juni 2024
Die aktuelle Luftdruckverteilung über Europa stellt sich derzeit so dar. Eine ausgeprägte Hochdruckzone erstreckt sich vom Atlantik bis nach Osteuropa. Dabei wird mit einer südwestlichen Strömung milde Luft nach Deutschland getragen. Die Luftmassen sind überwiegend trocken.

Der Wetter-Trend für die kommenden Tage

Auch in den nächsten Tagen bleibt es in Hessen überwiegend trocken. Schauer sind nur selten auf der Tagesortung. In den Frühstunden muss mach oftmals mit Nebel rechnen, welcher sich am Vormittag rasch auflöst. Die Sonne kommt zum Vorschein und bringt mit 17 bis 20 Grad den Altweibersommer. Eine durchgreifende Wetteränderung steht derzeit nicht im Raum.

Goldener Oktober dank an Hoch Ulrich. Weiterhin trocken und warm. 18. Juni 2024
Aktueller Wettertrend für Südhessen in den kommenden 10 Tagen. Sonne und Wolken im Wechsel und meist trocken.

Der heutige Donnerstag wird mit 21 Grad der wärmste Tage in der Woche, dabei bis zu 8 Stunden Sonne. Der Wind wehr meist schwach. Nur in den Mittelgebirgen böig.Der Trend mit ruhigem Wetter setzt sich weiterhin fort. Bis zum Freitag ist mit keiner durchgreifenden Wetteränderung zu rechnen. Die Temperaturen bewegen sich bei 16 bis 19 Grad. Nachts bleibt es weiterhin bei 5 bis 10 Grad frostfrei.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"