Hessenwetter

Hitzewelle startet in der neuen Woche über Hessen.

Seit Tagen ist die große Hitzewelle über Deutschland ein Thema. Jeden Tag konnte man in den Medien neue Horror Überschriften lesen, welche Temperaturen bis 46 Grad voraussagten. Doch was ist von dem ganzen Hitze-Hype übrig geblieben? Müssen wir nach wie vor mit extremen Temperaturen über 40 Grad rechnen? In dem nun folgenden Artikel schaffen wir ein bisschen Aufklärung über die Temperatur-Entwicklung in den kommenden Tagen.

Hitzewelle ab Montag, jedoch auf Sparflamme

Wir reden in diesem Text über das Bundesland Hessen und wollen nun auf die Entwicklung der Temperaturen in den nächsten Tagen eingehen. Wir können mit gutem Gewissen von einer Hitzewelle reden, da eine Hitzewelle aus mindestens 3 Folgetage mit 30 Grad besteht. Nach jetzigem Stand ist dieser Sachverhalt in der neuen Woche gegeben. Doch auch jetzt ist nicht genau klar, wie heiß es denn wirklich wird. Die Modelle sind sich nach wie vor nicht einig. Und warum kommt die große Hitze mit über 40 Grad nicht?

Hitzewelle startet in der neuen Woche über Hessen. 18. Juni 2024
Temperatur Vorhersage ECMWF Modell für den kommenden Dienstag

Wir schauen uns dazu das ECMWF Wettermodell an, welches mit dem GFS die ersten Anzeichen einer großen Hitzewelle in dieser Woche auf dem Schirm hatte. Wobei das GFS die extreme Variation mit über 42 Grad im Westen und Südwesten in den Läufen anzeigte. Davon ist jetzt nicht mehr viel übrig. Dies ist vor allem einem kleinen Höhentief über Spanien geschuldet, welches den Zufuhr der sehr heißen Luftmassen geblockt hat. Aktuell werden über Frankreich 35 bis 39 Grad simuliert, bei uns in Deutschland wird es sicherlich auch über 30 Grad, vielleicht auch 35 Grad und dies über mehre Tage. In Hessen wird es ebenfalls ab Sonntag wieder zunehmend heiß.

Glutofen über Hessen? Hitzewelle hin oder her.

Schauen wir uns nun verschiedene Modelllösungen an, welche in der neuen Woche mehr oder weniger Hitze zeigen. Als Beispiel haben wir die Stadt Frankfurt am Main ausgewählt. Zunächst das ECMWF Modell, welches von kachelmannwetter bereitgestellt wird.

Hitzewelle startet in der neuen Woche über Hessen. 18. Juni 2024
Wetter-Trend Frankfurt am Main 14 Tage

Das ECMWF hat die Hitze in der nächsten Woche auf dem Schirm, teils mit 38 Grad extrem heiß. Bevor es nach dieser Modell-Variante jedoch soweit ist, wird es mit dem heutigen Donnerstag erst einmal kühler. Das liegt an einer schwachen Kaltfront, welche heute von Norden nach Süden zieht.

Viel Regen ist darin jedoch nicht eingelagert. Eigentlich haben wir die Kaltfront nur am Wind gespürt und dass es jetzt kühler als noch heute Morgen ist. Der Freitag wird bei 23 Grad zumindest in Frankfurt der kühlste Tag werden. Danach steigen die Temperaturen wird kontinuierlich an. Am Sonntag schon 28 Grad und bis zum Mittwoch soll es dann mit 38 Grad einen Hitzehöhepunkt geben. Aber! Es gibt auch noch andere Modelllösungen, die ich natürlich nicht vorenthalten möchte.

Hitzewelle startet in der neuen Woche über Hessen. 18. Juni 2024
MOSMIX DWD 10 Tage Trend

Hier sehen Sie nun eine andere Modelllösung, welche ebenfalls für Frankfurt am Main berechnet wird. Der DWD stellt diese Daten unter anderem in der Warnwetter App bereit. Hier ist der Hitzehöhepunkt am Mittwoch niedriger angesetzt. Es bleibt also nach wie vor viel Spielraum bei den Temperaturen. Im Prinzip ist es gleich ob nun 38 oder 36 Grad, die große Trockenheit wird sich in den kommenden Tagen unaufhörlich fortsetzen.

Dürre und Waldbrandgefahr gefährlicher als Hitze

Sicherlich ist die Hitze in den kommenden Tagen eine große Herausforderung für unseren Organismus, vor allem ältere Menschen, welche ihren Wasserhaushalt nicht mehr alleine regeln können sind, auf Hilfe angewiesen, damit keine Austrocknung stattfindet. Deshalb ausreichend trinken und die Hitze, wenn möglich meiden. Viel dramatischer ist jedoch die Entwicklung der Dürre und der Waldbrandgefahr über Hessen.

Hitzewelle startet in der neuen Woche über Hessen. 18. Juni 2024
Dürre Monitor Hessen

Wie Sie selber sehen können, nimmt die Dürre in der neuen Woche dramatische Züge an. Außergewöhnlich bis teils extrem wird die Trockenheit eingestuft. Dies wiederum bedeutet, dass die Gefahr von Feldbrand und Waldbrand sehr stark ansteigt. Schon die kleinste Zündquelle reich aus, um einen Flächenbrand und im schlimmsten Fall einen Waldrand auszulösen. Deshalb vermeiden Sie sämtliche Zündquellen im Wald!

Wann kommt endlich Regen?

Hitzewelle startet in der neuen Woche über Hessen. 18. Juni 2024
Regenvorschau in den nächsten 10 Tagen über Hessen

Leider muss man weiterhin sagen, es wird kaum bis kein Niederschlag in den kommenden 10 Tagen über Hessen fallen. Hier und da ein kleiner Schauer macht das Problem bedauerlicherweise nicht weg. Deshalb versuchen Sie Wasser zu sparen. Der Rasen muss nicht im saftigen Grün erstrahlen. Dafür ist das Trinkwasser zu kostbar. Das Auto fährt genauso gut, wenn es nicht gewachsen ist.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"