Hessenwetter

Hoch Vera: Gnadenlos, mit wenig Hoffnung auf Regen in Hessen.

Die Überschrift verrät unser heutiges Thema beim Wetter in Hessen. Es geht um den gewaltigen Hochdruckkomplex mit dem Namen Vera, welcher aktuell mit seinem Zentrum über Irland liegt. Oftmals ist Pfingsten in Wasser gefallen, davon kann in diesem Jahr keine Rede sein. Sonnenschein und trockenes Wetter von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Satte 14 Stunden sehen wir den wärmenden Ball am Himmel.

Und schon sind wir beim Thema Regen. Sicherlich erinnern sich noch einige an das Jahr 2022, der Sommer war heiß in Hessen und selbst Regentänze haben nicht geholfen, um die Wassernot zu lindern. Aktuell haben wir eine ähnliche Wetterlage, welche den Tiefdruckgebieten nahezu keine Chance lässt.

Hoch Vera: Gnadenlos, mit wenig Hoffnung auf Regen in Hessen. 22. Juni 2024

So sieht die aktuelle Luftdruckverteilung über Europa am Pfingstmontag aus. Das Hoch Vera liegt mit geballter Kraft über Irland und zieht sich bis nach Osteuropa. Daran wird sich in den kommenden Tagen nur wenig ändern. Quellwolken bleiben weitgehend flach, auch an den Alpen bleibt das Regenrisiko gering. Am Sonntag streift ein Randtief mit einer schwachen Kaltfront die Nordhälfte, aber abgesehen von dichteren Wolkenfeldern und einzelnen Regentropfen ist davon nicht viel zu erwarten. In Hessen werden wir davon jedoch nichts spüren, es bleibt trocken und sonnig.

Wie geht es weiter mit der Wetterlage über Hessen?

Im Grunde ist die Wetterlage schnell erklärt. Aktuell zeigen die Wettermodelle in den kommenden 10 Tagen keine Anzeichen von Niederschlag. Die Waldbrandgefahr wird in den Folgetagen weiter ansteigen. Beim Thema Temperaturen jedoch ist kein Mega Anstieg zu erwarten. Wir steuern auf keine Hitzewelle zu. Das liegt an der Lage des Hochs. Dazu eine aktuelle Grafik für das Rhein-Main-Gebiet.

Hoch Vera: Gnadenlos, mit wenig Hoffnung auf Regen in Hessen. 22. Juni 2024

In der Regel dürfen wir uns auf 11 bis 15 Stunden Sonnenschein freuen, wie schon oben im Text angesprochen bleibt es bei 0 Komma 0 Regen. Die Temperaturen pendeln sich bei 22 bis maximal 26 Grad ein. Immerhin müssen wir derzeit mit keiner großen Hitze rechen.

Fazit: Keine großen Änderungen in den nächsten 7 Tage beim Wetter in Hessen. Es bleibt trocken und vorsommerlich warm.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"