Hessenwetter

Hessenwetter: Am Abend neuer Regen, weiterhin windig.

Die Großwetterlage über Hessen bleibt weiterhin eingefahren. Tiefdruckgebiete, welche vom Atlantik nach Deutschland gelangen bestimmen, weiterhin die Wetterlage, mit einem windigen und primären nassen Wetter. Ob Sie heute einen Schirm benötigen, erfahren Sie in unserem neusten Wetter-Update.

Das Tief Jasper zieht derzeit von der Nordsee in Richtung Ostsee, dabei werden an dessen Südflanke sehr warme Luftmassen nach Deutschland getragen, welche die derzeitigen Temperaturen erklären. Des Weiteren kommt es wiederholt zu schauern und es bleibt tendenziell windig.

Hessenwetter: Am Abend neuer Regen, weiterhin windig. 18. Mai 2024
Hessenwetter am 14.11.2023

Der Tag startet in allen Landkreisen und kreisfreien Städten überwiegend trocken. Ab dem Mittag nimmt das Schauerrisiko langsam wieder zu. Ansonsten lässt sich die Sonne primär am Morgen zwischen den dicken Wolken blicken. Die Temperaturen steigen im weiteren Verlauf des Tages auf 12 Grad in Kassel und 13 Grad in Gießen. Im Rhein-Main-Gebiet sind bis zu 15 Grad möglich.

In der Rhön und im Upland sind 6 bis 8 Grad das höchste der Gefühle. Der Wind weht weiterhin mäßig bis stark aus Südwesten. Vor allem in Nordhessen sind stürmische Böen nicht ausgeschlossen. Exponiert und in den Mittelgebirgen vereinzelt Sturmböen. In der Nacht zum Mittwoch wiederholt Regen. Richtung Südhessen bleibt es überwiegend trocken. Die Temperaturen sinken auf 6 bis 9 Grad.

Die weiteren Aussichten für Mittwoch und Donnerstag

Am Mittwoch bleibt es im Süden des Landes oftmals trocken, im Norden sieht es dahin gehend schlechter aus. Es ziehen immer wieder Schauer vom Upland über Kassel nach Eschwege. Der Wind weht weiterhin schwach bis mäßig. 8 bis 13 Grad sind zu erwarten. Am Donnerstag keine große Wetteränderung. Es bleibt vielfach trocken, bei Werten von 8 bis 14 Grad. Der Wind lässt nach.

Hessenwetter: Am Abend neuer Regen, weiterhin windig. 18. Mai 2024
Wetter-Trend für Hessen in den nächsten 10 Tagen

Wie Sie selbst erkennen können, zeigt der Wetter-Trend für alle sechs hessischen Regionen keine großartigen Veränderungen. Es bleibt tendenziell zu mild für diese Jahreszeit. Immer wieder Regen und wenig Sonne. Am Freitag ist kurzzeitig Bodenfrost in den Bergen möglich. Am Samstag steigen die Temperaturen wieder ab. Eine Wetteränderung in Richtung Winter ist derzeit nicht in Sicht.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"