Schlagzeilen

Kaltlufteinbruch am Freitag in Hessen, doch wie lange bleibt diese?

Wir befinden uns mitten im November und eigentlich wäre es an der Zeit, dass es zumindest in den Nächten ansatzweise der Jahreszeit entsprechend kalt wird. Doch schauen Sie sich die aktuelle Wetterlage an, dies erinnert eher an Anfang Oktober. Ändert sich denn überhaupt, was bei den Temperaturen in den nächsten Tagen? Sagen wir es mal so, am Freitag gibt es einen kleinen Kälteeinbruch, welcher zumindest die Temperaturen in der Nacht zum Samstag in einigen Landkreisen unter die 0-Grad-Grenze drückt.

Kaltlufteinbruch am Freitag in Hessen, doch wie lange bleibt diese? 24. April 2024
Kaltlufteinbruch am Freitag in Hessen.

So sieht aktuell das ECMWF Wettermodell die Temperaturen in der Nacht zum Samstag über Hessen. Ein seltener Anblick sind die Temperaturen, welche mit ein paar Ausnahmen Hessen weit bis zur Frostgrenze zurückgehen. Doch machen Sie sich keine Hoffnung, die Strömung dreht nur kurzzeitig auf Nord und verursacht somit den kurzen Kälteeinbruch. Ein neues Tief steht schon in den Startlöchern, welche die Temperaturen am Wochenende wieder in den zweistelligen Bereich drücken wird.

Kaltlufteinbruch am Freitag in Hessen, doch wie lange bleibt diese? 24. April 2024
Wetter-Trend für Hessen in den nächsten 10 Tagen

Es ist derzeit ein Auf und Ab bei den Temperaturen. Wie oben schon geschrieben, gibt es in der Nacht zum Samstag Frost in fast ganz Hessen, doch bereits am Samstagmorgen dreht die Strömung erneut auf Südwest und die maritime Warmluft aus dem Süden dominiert erneut.

Am Sonntag sind bis zu 13 Grad möglich. Das Einzige, was derzeit fast täglich auf dem Programm steht, ist der Regen. Wobei in den kommenden Tagen meist Schauerwetter mit sonnigen Abschnitten auf dem Fahrplan stehen. Solange keine Hochdruckgebiete sich an dieser Wetterlage beteiligen, wird es vorerst auch nicht kühler werden. Sehen Sie es einfach positiv. Wenn, es mild bleibt, verbrauchen Sie weniger Energie und somit sinkt die Nachfrage an Rohstoffen und der Preis wird fallen.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"