Schlagzeilen

Neue ergiebige Niederschläge über Deutschland, die Folgen teils beängstigend.

Deutschland erlebt derzeit ungewöhnlich extremes Wetter mit starkem Regen und heftigen Gewittern, besonders im Süden. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor weiteren Unwettern in den nächsten 10 Tagen. Das ECMWF prognostiziert über 200 Liter Niederschlag bis zum 6. Juni 2024, was katastrophale Auswirkungen haben könnte.

Aktuell ist der Wurm beim Wetter über Deutschland drin, anders kann man es einfach nicht mehr erklären. Es gibt derzeit keinen Tag, wo es nicht zu Starkregen und teils kräftigen Gewittern kommt. Der Deutsche Wetterdienst hat erneut eine Unwetter-Vorbinformation für den Süden des Landes ausgesprochen. Dort wird vor teils heftigen Gewittern mit Starkregen gewarnt. Wasser ist heute unser Thema, denn dieses wird es in einigen Regionen in Deutschland in den nächsten 10 Tagen sehr viel geben, wenn man sich hierbei die Regensummen anschaut, ist das schon beängstigend.

Über 200 Liter Regen in nur 2 Wochen?

Das ECMWF sieht derzeit im Süden von Deutschland binnen 10 Tage sage und schreibe bis zu 266 Liter, welche da vom Himmel fallen sollen. Vom Bodensee bis ins Allgäu und in die Landeshauptstadt München. Dieses Szenario wäre, wenn es denn so kommen würde, eine Katastrophe.

Neue ergiebige Niederschläge über Deutschland, die Folgen teils beängstigend. 23. Juli 2024
Das ECMWF mit den Akkumulierten Niederschlägen bis zum 6.6. 2024. Über 200 Liter werden hier simuliert.

Zum Vergleich das US-Modell GFS, es zeigt im selben Bereich zwar deutlich weniger Niederschlag, ist aber selbst mit 145 Litern noch an einer Grenze zu einer gefährlichen Wetterlage mit starken Überflutungen und Erdrutschen.

Neue ergiebige Niederschläge über Deutschland, die Folgen teils beängstigend. 23. Juli 2024

Fazit: Das Wetter kommt derzeit nicht zu ruhen in Deutschland. Eine brisante Wetterlage jagt die nächste. Und das nächste Tief mit möglicherweise sintflutartigen Niederschlägen im Süden von Bayern und Baden-Württemberg steht schon in den Startlöchern. Verfolgen Sie die weitere Warnlage mit Aufmerksamkeit.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"