Schlagzeilen

Schnee am Wochenende in Hessen? So groß sind die Chancen.

Schon seit einigen Tagen kann man in den Medien lesen, dass es einen Wintereinbruch am Wochenende in Deutschland geben wird. In diesem “Wintereinbruch” wird ebenfalls das Land Hessen erwähnt. Wir möchten in diesem Bericht kurz und bündig die aktuellen Fakten auf den Tisch legen.

Es ist derzeit in aller Munde, kommt jetzt wirklich Winterwetter mit Schnee und Eis nach Hessen? Am letzten Wochenende sind schon die ersten Flocken auf der Wasserkuppe gefallen. Doch bevor es möglicherweise am Wochenende wieder kälter wird, erreicht Hessen am Mittwoch eine Warmfront, welche die Temperaturen bis zum Donnerstag auf lokal 19 Grad ansteigen lässt.

Jedoch sollte jedem bewusst sein, dass bei diesen Temperaturen Schneefall unmöglich ist. Doch zum Wochenende könnte es schlagartig wieder kalt werden, dies liegt an einer Luftmassengrenze, welche sich zwischen einem Tief über Spanien und einem Hoch über Skandinavien aufbaut. Und genau hier liegt der Punkt. Wo genau wird die Trennung der warmen und kalten Luft liegen, darüber sind sich die Wettermodelle bisher nicht einig.

Schnee am Wochenende in Hessen? So groß sind die Chancen. 12. April 2024
Schnee oder wärme am Wochenende, das ist die Frage

Hier kann man gut erkennen, wie sich der Luftdruck verteilen wird. Einerseits sorgt das Tief bei Spanien für feuchtwarme Luft und ein Hoch über Skandinavien saugt die kalte Ostluft an. Was bedeutet dies für das Wetter in Hessen?

Schnee am Wochenende in Hessen? So groß sind die Chancen. 12. April 2024
ECMWF Wettermodell mit den möglichen Schneehöhen am Wochenende

Und jetzt kommen wir auf den Punkt, in vielen Berichten wird verschwiegen, dass die Medaille zwei Seiten hat. Das ECMWF sieht die Luftmassengrenze deutlich im Norden des Landes, somit wäre Hessen bei den Schneefällen raus. Wir liegen auf der warmen Seite und bekommen zweistellige Temperaturen.

Schnee am Wochenende in Hessen? So groß sind die Chancen. 12. April 2024
GFS Schneehöhen am Wochenende

GFS sieht die Luftmassengrenze mehr im Süden, sodass es möglicherweise zu Schneefällen bis ins Flachland in Hessen kommen kann, sicher ist dies jedoch noch lange nicht. Die Nächten-Tage wird Licht in das dunkle oder weiße bringen.

Fazit: Schnee in Hessen ja oder nein, es ist mit großen Unsicherheiten behaftet, eine Option besteht jedoch.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Experte auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"