Schlagzeilen

Schwere Unwetterlage am Sonntag über NRW?

Update: Wir haben einen Live-Ticker zur drohenden Unwetterlage über Nordrhein-Westfalen eingerichtet. Dort finden Sie alle weiteren Informationen. Stormtracker, live Wetterradar. Klicken Sie hierzu auf folgenden Link.

Bei drohenden markanten Wetterlagen schauen wir mit Aufmerksamkeit in unsere Nachbarbundesländer. Am Sonntag deuten die Wettermodelle für Nordrhein-Westfalen im Zuge eine Kaltfront schwere Unwetter an. Welche Wetterlage unsere Nachbarn aus NRW bevorstehen könnte, erläutern wir in einem kurzen Bericht.

Hagel, orkanartige Böen und sintflutartige Niederschläge

Das ICON D2 ist ein Wettermodell des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach. Es ist hochauflösend und bei drohenden Unwetterlagen vor allem im Sonne ein recht zuverlässiges Modell, zumal es alle 3 Stunden neu rechnet. Aktuell hat das besagte Wettermodell eine gefährliche Wetterlage für das Bundesland Nordrhein Westfalen auf dem Schirm. Es drohen orkanartige Böen, großer Hagel und sintflutartige Niederschläge.

Schwere Unwetterlage am Sonntag über NRW? 22. Juni 2024

Dieser Parameter zeigt die derzeit berechneten Windböen im Bereich der Kaltfront für Sonntag 18.00 Uhr über Nordrhein-Westfalen. Wie Sie deutlich erkennen können, werden im aktuellen Lauf teils Orkanböen simuliert. Diese ziehen von Westen über das Ruhrgebiet bis nach Westfalen Lippe und Paderborn. Auch in Hessen könnte Kassel, bzw. Nordhessen im Allgemeinen betroffen sein.

Schwere Unwetterlage am Sonntag über NRW? 22. Juni 2024

Neben den Orkanböen im Zuge der Kaltfront sind sintflutartige Niederschläge und Blitzintensive Gewitter nicht ausgeschlossen. Am Sonntag in der Nordwesthälfte unwetterartige Gewitter mit (schwerem) Sturm- bis orkanartigen Böen, größeren Hagel und Starkregen bis 35 l/qm in kurzer Zeit. In der Nacht zum Montag nordwärts und auf Teile der Mitte übergreifend. Außerdem im Süden und dort vor allem über dem Bergland einzelne starke Gewitter; Unwetter auch dort nicht auszuschließen.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"