Warnung vor Gewittern am Freitag über Hessen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:29. Juli 2022
  • Beitrags-Kategorie:Hessenwetter
  • Beitrag zuletzt geändert am:29. Juli 2022
  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Aktualisierung der Erstmeldung am 29. Juli 2022 8:33 von Angelo D Alterio

Bevor die nächste Hitzewelle ab Sonntag über Hessen ansteht, sorgt ein Höhentief am heutigen Freitag für teils heftigen Starkregen und Gewitter, welche vor allem am Nachmittag über das Land ziehen. Lokale Unwettergefahr nicht ausgeschlossen.

Tief Gewitter-Tief Frieda sorgt für kräftige Schauer

Ein Höhentief mit dem Namen Frieda, welches aktuell über dem Süden von Deutschland befindet, sorgt vor allem in der Mitte und im Osten des Landes für teils kräftige Schauer und Gewitter. Während die Gewittergefahr am Morgen zunächst absinkt, sind ab dem Nachmittag vor allem in Mittelhessen und in Osthessen neue Gewitter zu erwarten, welche lokal mit heftigem Starkregen und kleinem Hagel einhergehen können.

In der zweiten Tageshälfte erneute Gewitter wahrscheinlich. Dabei teils Starkregen um 20 l/qm in einer Stunde, Hagel und stürmische Böen oder Sturmböen mit 70 bis 80 km/h. Lokal eng begrenzt Unwetter durch heftigen Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in einer Stunde. Am Abend allmählich nachlassende Gewittergefahr.

Neue Hitze ab dem Wochenende

Schon am Samstag sind die Schauer und Gewitter vom Freitag wieder Geschichte. Ein neues Hoch macht sich über Hessen breit und sorgt in den kommenden Tagen für neue Hitze und Trockenheit. Die Temperaturen steigen bis in die neue Woche auf 28 bis 32 Grad.

Wetter-Trend für das Rhein Main Gebiet

Hier der aktuelle Wettertrend der kommenden 10 Tage für das Rhein Main Gebiet. Schon am Sonntag sind warme 29 Grad zu erwarten, dabei bis zu 9 Stunden purer Sonnenschein. Vor allem am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag steht eine weitere Hitzewelle ins Haus, dabei fallen die Temperaturen in der Nacht kaum unter die 20 Grad und tagsüber meist über 30 Grad.

Fazit: Das sommerliche und heiße Wetter bleibt in Hessen weiterhin von Bestand. Die Niederschläge werden weiterhin selten bleiben. Die Schauer und Gewitter vom heutigen Freitag bringen kaum Linderung.

Angelo D Alterio

Seite 2013 als Medien-Meteorologe an verschiedenen Projekten beteiligt. Mein Spezialgebiet sind Unwetterwarnungen und die Synoptik. Von 2015 bis 2021 war ich unter anderem Gesellschafter bei der Unwetteralarm GmbH.