Panorama

Dauerfrost bis –15 Grad in Deutschland, doch warum es gefühlt –30 Grad sein können.

In der neuen Woche stellt sich über ganz Deutschland eine Dauerfrostlage ein. Vor allem in den Nächten wird es teils bitterkalt. Aktuell zeigen die Wettermodelle Temperaturen bis zu –15 Grad. Ein Aufschrei geht durch das Volk, es ist doch Winter, da darf es auch mal kalt sein. Warum -15 Grad jedoch gefühlt auch -30 Grad sein können, das erkläre ich Ihnen in diesem Bericht.

Dauerfrost wird sich in der neuen Woche über ganz Deutschland breit machen, dies ist einem Hoch geschuldet, welches sich über Skandinavien befindet. Im Zusammenspiel mit einem Tief über dem Mittelmeer wird eine sehr kalte Luftmasse aus Nordosten nach Deutschland gelenkt.

2. März 2024 Dauerfrost bis –15 Grad in Deutschland, doch warum es gefühlt –30 Grad sein können. um 1:30 Uhr
Eisige Luftmassen gelangen aus dem Nordosten von Europa nach Deutschland. Die Temperaturen sinken weit unter die 0 Grad Grenze.

Dies wiederum führt dazu, dass die Temperaturen im ganzen Land deutlich unter die Null Grad Grenze sinken werden. Eigentlich nichts Ungewöhnliches im Winter. Wenn wir uns jedoch an die letzten Jahre erinnern, werden Dauerfrostlagen immer seltener. Warum der Wind dazu beiträgt, dass sich -15 Grad bis zu -30 Grad anfühlen können, liegt an dem signifikanten Kälteempfinden. Umgangssprachlich nennt man es auch Windchill. Windchill ist die Differenz zwischen der gemessenen Lufttemperatur und der gefühlten Temperatur in Abhängigkeit von der Windgeschwindigkeit.

Gefühlte Temperatur in 2 Minuten erklärt

Er ist definiert für Temperaturen unterhalb von ca. 10 °C. Bei Windchill wird die Wärme von der Haut durch den Wind abtransportiert. Je stärker der Wind, desto schneller wird die Wärme abtransportiert. Dadurch fühlt sich die Luft kälter an, als sie tatsächlich ist.

In schweren Fällen kann Windchill zu einer Hypothermie führen. Hypothermie ist ein Zustand, bei dem die Körpertemperatur unter 35 °C sinkt. Hypothermie kann zu einer Reihe von Komplikationen führen, einschließlich Herzrhythmusstörungen, Koma und Tod.

2. März 2024 Dauerfrost bis –15 Grad in Deutschland, doch warum es gefühlt –30 Grad sein können. um 1:30 Uhr
Diese hier gezeigte Warnkarte zeigt Ihnen das signifikante Temperaturempfinden auf den menschlichen Organismus. Im Detail ist diese Karte so zu bewerten. Schwüle ist ein großes Problem, auf dieses Wetterphänomen reagieren viele Menschen sehr empfindlich. Hitze in Verbindung mit Luftfeuchte führt bei einer Vielzahl der Bevölkerung zu Kreislaufbeschwerden und Unwohlsein. Kälte macht im übrigen die gleichen Probleme. Deshalb beachten Sie diese Warnkarte im Sommer sowie auch im Winter mit Aufmerksamkeit. Auch das Kälteempfinden kann mehr als unangenehm sein.

In den kommenden Tagen wird uns ein böiger Wind aus Norden begleiten und wie schon oben im Text beschrieben wird dieser dazu führen, dass sich die tatsächliche Temperatur deutlich kälter anfühlen wird. Als Beispiel: Das Thermometer zeigt aktuell eine Temperatur von -5 Grad in Verbindung mit einem böigen Nord oder Nordostwind empfindet der Körper dies als deutlich kühler. –15 Grad sind dabei normal.

2. März 2024 Dauerfrost bis –15 Grad in Deutschland, doch warum es gefühlt –30 Grad sein können. um 1:30 Uhr
Die eisige Luftmassen aus dem Nordosten von Europa macht sich über Deutdschland breit. Erst zum nächsten Wochenende tritt eine Milderung ein.

Wetterwarnungen am heutigen Sonntag und in der Nacht zum Montag.

Warnung vor Frost: Zunächst abgesehen von tieferen Lagen West- und Süddeutschlands leichter, im Bergland mäßiger Frost. In der Nacht zum Montag ist es im Norden und Osten sowie im Bergland leicht bewölkt. Es gibt leichten bis mäßigen Frost zwischen -1 und -7 Grad. Im Bergland über Schnee, gebietsweise auch strenger Frost unter -10 Grad.

Warnung vor Wind: Heute weht der Nordostwind an den Küsten entlang der Vorpommerschen Küste, später auch an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins. In der kommenden Nacht gibt es dann zusätzlich starke Böen aus Nordwest bis Ost über der Nordsee.

2. März 2024 Dauerfrost bis –15 Grad in Deutschland, doch warum es gefühlt –30 Grad sein können. um 1:30 Uhr
Aktuelle Wetterwarnungen vor Frost und Schneefall über Deutschland. Klicken Sie auf die Karte für die Live ansicht.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Experte auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf Mastodon, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"