Hessenwetter

Der Donnerstag zeigt sich von seiner “kühlen”Seite.

Der heutige Donnerstag, welcher im Übrigen im Zeichen des bundesweiten Warntages steht, zeigt sich beim Wetter von seiner kühlen Seite. Bevor ab Freitag die Temperaturen wieder spürbar ansteigen.

Das Hoch Quiteria wird sich zum Wochenende über Deutschland festsetzen, somit ist vor allem am Samstag und Sonntag erneut mit einer spätsommerlichen Wetterlage zu rechnen, welche das Thermometer lokal auf 28 Grad ansteigen lässt.

Der Donnerstag zeigt sich von seiner "kühlen"Seite. 22. Juni 2024

Der Donnerstag beginnt zunächst mit teils dichtem Nebel, welcher die Sichtweiten unter 150 Meter sinken lässt. Passen Sie daher Ihre Fahrweise den Sichtverhältnissen an. Nachdem sich der Nebel verzogen hat, gibt es einen Mix aus Sonne und Wolken. Ab dem Mittag lässt sich die Sonne immer öfters blicken. Die Temperaturen steigen im Verlauf auf 19 Grad im Waldecker Land, 20 Grad in Breuna an. Im Süden von Hessen sind gut und gerne 21 bis 23 wahrscheinlich. Es bleibt den ganzen Tag trocken. Der Wind ist nur schwach und kommt größtenteils aus nordöstlicher Richtung.

Die Aussichten für das Wochenende in Hessen.

Ab Freitag zeigt das Hoch Quinteria, was es alles auf dem Kasten hat. Aus Südosten strömt neue, sehr warme Luft nach Hessen und lässt die Temperaturen ansteigen. Am Freitag sind bei viel Sonnenschein je nach Region 22 bis 24 Grad möglich. Am Samstag und Sonntag zeigen die Wettermodelle den “Hitzepeak” im Rhein-Main-Gebiet und in Südhessen sind bei blauem Himmel und Sonnenschein bis 28 Grad nicht ausgeschlossen.

Der Donnerstag zeigt sich von seiner "kühlen"Seite. 22. Juni 2024

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"