Screenshot 1 13
Unwetterwarnung

Die Woche startet mit neuen Unwettern, hier wird es heute brisant!

Aktualisiert am 27. Juni 2022 10:41 Uhr

Die neue Woche startet, wie die alte, aufgehört hat. Neue Unwetter sind am heutigen Montag zu erwarten, dabei steht vor allem der Süden und der Südosten von Bayern im Focus. Ab dem Abend ziehen aus den Alpen heraus teils unwetterartige Gewitter, auf welche im Verlauf nach Nordosten ziehen, dabei wird ebenfalls das Erzgebirge in Sachsen von den Gewittercluster getroffen.

dummi1
Unwettergefahr am Montag, dem 27.06.2022

Hagel, schwere Sturmböen und Starkregen

Dabei treten eng begrenzt Böen bis Orkanstärke zwischen 100 und 120 km/h heftiger Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in kurzer Zeit sowie großer Hagel um 3 cm auf. Im Laufe der Nacht ziehen die Gewitter dann ostwärts ab.

Auch im Norden Starkregen und lokale Gewitter

Heute Nachmittag und Abend an der Grenze zu Mecklenburg und in Ostholstein Gewitter mit Starkregen bis 25 l/qm in kurzer Zeit, stürmischen Böen um 70 km/h und kleinkörnigem Hagel. In der Nacht zum Dienstag an der Westküste und auf den Inseln einzelne Gewitter mit Starkregen um 15 l/qm, sonst Wetterberuhigung.

Heute UNWETTERGEFAHR! Aktuelle Wettervorhersage 27.06.-03.07. Sonne & Hitze vs. Gewitter & kühler!
Heute besteht im Südosten akute Unwettergefahr! Vom Potenzial her könnten heftigste Unwetter dabei sein, mit Hagel, Sturzregen, Orkanböen, Downbursts und sogar Tornados. Hoffen wir mal, dass das Potenzial nicht „abgerufen“ wird!

Am Dienstag weitere Gewitter und starke Schauer

Am Dienstag in der Südhälfte viele Wolken und im Nachmittagsverlauf erneut auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit, örtlich Unwettergefahr. In der Nordhälfte länger Sonnenschein und meist trocken. Nur an Oder und Neiße bis in den Vormittag hinein noch teils kräftiger gewittriger Regen. Höchsttemperatur 22 bis 28 Grad.

Abgesehen von Gewitterböen schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis Ost. In der Nacht zum Mittwoch aus dem Süden allmählich in die Mitte verlagernde kräftige Schauer und Gewitter, örtlich Unwetter. Gebietsweise auch ungewittriger Starkregen.

Angelo D Alterio
Seit dem Jahr 2013 beschäftige ich mich mit dem Thema Meteorologie. 2015 wurde die Unwetteralarm Schweiz GmbH gegründet. Bis ins Jahr 2021 war ich dort verantwortlicher Gesellschafter. Nach meinem Ausstieg wurde die Meteoleitstelle Hessen  ins Leben gerufen. Meine Spezialgebiete sind Unwetterwarnungen und die Synoptik. Weiterhin findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.