Schlagzeilen

Kommt die Hitze zurück im September?

Der August neigt sich dem Ende zu. Die Temperaturen sind am Wochenende nach vielen Schauern und Gewittern auf ein herbstliches Niveau gefallen. Nun stellen sich viele Menschen in Hessen die Frage, ist das Sommerwetter endgültig Geschichte? Welche Lösungen die Wettermodelle derzeit für Ende August und Anfang September in ihren Läufen rechnen, lesen Sie in diesem Bericht. Vorab darf man verraten, die Eiszeit wird in Hessen auf jeden Fall noch verschoben.

Kühler Wochenstart in Hessen. Eintellige Temperaturen.

Habe Sie es vielleicht selber gemerkt, als Sie heute Morgen aus dem Haus gegangen sind? Im Vergleich zu den letzten Tagen und Wochen ist es deutlich abgekühlt. In einigen Regionen im Hessenland waren sogar nur noch einstellige Temperaturen auf dem Thermometer zu sehen.

Kommt die Hitze zurück im September? 18. Mai 2024

Diese Grafik zeigt die aktuellen Temperaturen in Hessen, gemessen um 8:00 Uhr. Vor allem in den Höhenlagen der Mittelgebirge wie zum Beispiel im hessischen Upland oder im Vogelsberg sind derzeit 8 bis 9 Grad das höchste der Gefühle. Selbst im sonst so warmen Südhessen oder im Rhein-Main-Gebiet sind nur 11 bis 13 Grad zu spüren. Im Tagesverlauf werden die Werte noch etwas ansteigen, jedoch sind nicht mehr als 18 bis maximal 20 Grad zu erwarten?

Warum ist es auf einmal so kühl in Hessen?

Kommt die Hitze zurück im September? 18. Mai 2024

Es gibt fast für jede Frage eine Antwort. Warum es derzeit so kühl in Hessen ist, zeigt die aktuelle Luftdruckverteilung über Europa. Dabei spielen die Tiefs und deren Lage eine große Rolle. Schauen wir zunächst in den Süden von Deutschland. Vor allem am Alpenrand sorgt ein GENUA Tief für ergiebige Regenfälle. Eine Unwetterwarnung des DWD ist für diese Region aktiv. Warum machen Genua Tiefs solche Regenmengen? Genuatiefs entstehen, wenn kalte Luftmassen aus dem Norden auf warme Luftmassen aus dem Mittelmeer treffen. Die warme Luft steigt auf und kondensiert, was zu Regenfällen führt. Die kalte Luft sinkt ab und kann zu starken Winden führen.

Das Zusammenspiel eines Hochtruckgebietes über dem Atlantik und ein Tief bei Island sorgt für den Zustrom nur mäßig warmer Luft aus Nordwesten. Deshalb ist die Temperatur bei uns in Hessen spürbar zurückgegangen. Zunächst wird sich daran nichts ändern. Die Niederschläge halten sich in Grenzen. Aber ganz ohne wird es nicht vonstattengehen. Nun kommen wir zurück zur Überschrift, wird es denn jetzt so bleiben wie es ist oder wird es noch einmal warm oder sogar heiß? Der September ist immer für Überraschungen gut und ich habe schon oftmals geschrieben, dass eine kühle Phase nicht das Ende von allem ist. Was die Wettermodelle sehen, das zeige ich ihnen jetzt.

Kommt die Hitze zurück im September? 18. Mai 2024

Das GFS Wettermodell ist derzeit sehr zuversichtlich, dass sich diese kühle Phase recht schnell wieder verkrümelt. Dazu schauen wir uns die aktuelle Modellrechnung vom 2. September 2023 an. Halten Sie Ihre Euphorie dennoch in Schach, denn die Bandbreite ist noch recht hoch. Aber nach jetzigem Stand könnte es schon am nächsten Wochenende wieder bis zu 28 Grad heiß sein. Wie lange diese neue Wärme Bestand hat und ob sie überhaupt in diesem Ausmaß zu uns kommt, bleibt abzuwarten. Potenziell ist dies jedoch möglich.

Wie geht es in der neuen Woche weiter mit der Wetterlage?

Kommt die Hitze zurück im September? 18. Mai 2024

Diese Grafik zeigt den aktuellen Trend für alle sechs hessischen Regionen für die kommenden 10 Tage. Die rote Kurve zeigt die Höchstwerte, welche das DWD MOSMIX Modell derzeit rechnet. Die blaue Linie zeigt die Tiefstwerte. Dazu die Sonnenstunden und der errechnete Niederschlag.

Der heutige Montag bleibt wohl der kühlste Tag in dieser Woche, 18 bis maximal 20 Grad unter schwachem Hochdruckeinfluss. Deshalb kein Niederschlag, bis zum Donnerstag wird sich an der aktuellen Wetterlage nicht viel ändern. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt vor allem am Dienstag bei 50 bis 70 Prozent. Ab Freitag geht es wieder aufwärts mit den Temperaturen, sodass am nächsten Wochenende mit Temperaturen zwischen 26 und 28 Grad nicht ausgeschlossen sind. Wie Sie selbst sehen, ist das Sommerwetter noch nicht vorbei.

Fazit: Das warme Wetter macht derzeit eine Pause, aber von Herbstwetter kann man derzeit noch nicht sprechen. Und wenn alles glatt läuft könnte der September nach den derzeitigen Prognosen nochmal richtig angenehm werden. Von einer großen Hitzewelle kann man jedoch nicht mehr sprechen.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"