Eilmeldungen

Warnung vor Sturmböen und Gewittern in diesen Landkreisen.

Wie heute Morgen schon geschrieben, steuern wir in eine turbulente Wetterphase. Dabei müssen Sie mit folgenden Wettergefahren in den kommenden Tagen rechnen. Lokale Graupelgewitter, Sturmböen und Schneefall bis teils in tiefe Lagen. Welche Landkreise in Hessen besonders betroffen sind, erfahren Sie in diesem Update.

Zunächst überquert eine Warmfront im Tagesverlauf Hessen, dabei steigen die Temperaturen kurzzeitig in einen zweistelligen Bereich. Doch schon am Freitag zieht eine markante Kaltfront auf, welche für einen Temperatursturz sorgen wird. Dabei sinkt die Schneefallgrenze unter 600 Meter und primär in den Höhenlagen der Mittelgebirge stellt sich winterliches Wetter ein. Aktuelle Wetterwarnungen für alle hessischen Landkreise finden Sie hier.

2. März 2024 Warnung vor Sturmböen und Gewittern in diesen Landkreisen. um 0:43 Uhr

Warnung vor Wind und Sturmböen

Im Vormittagsverlauf weiter auffrischender Wind. Nachfolgend vorwiegend in Nordhessen und im höheren Bergland verbreitet Windböen bis 60 km/h, in exponierten Lagen stürmische Böen bis 70 km/h aus Südwest bis West. In der ersten Hälfte der Nacht zum Freitag mit Kaltfrontpassage Winddrehung auf Nordwest, dabei zeitweise bis ins Flachland starke bis stürmische Böen bis 70 km/h. In exponierten Lagen Sturmböen bis 75 km/h. In der zweiten Nachthälfte zum Freitag von Norden nachlassender Wind, im höheren Bergland aber weiterhin starke bis stürmische Böen zwischen 55 und 70 km/h aus Nordwest. Am Freitag primär in Nordhessen kurze aber starke Gewitter auf.

2. März 2024 Warnung vor Sturmböen und Gewittern in diesen Landkreisen. um 0:43 Uhr
Aktuelles Warnwetter für Hessen und die angrenzenden Bundesländer. Klicken Sie auf die Karte für die Live Ansicht.

Warnung vor Glätte durch Schneematsch

Im hessischen Bergland tritt örtlich Glätte ab der zweiten Nachthälfte durch überfrierende Nässe und Schneematsch auf. Passen Sie deshalb Ihre Fahrweise den Straßenverhältnissen an.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Experte auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf Mastodon, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"