Panorama

Warum Starkregen mitunter lebensgefährlich sein kann.

Die unterschätzte Gefahr: Starkregen und seine Folgen

In den nächsten Tagen sind erneut teils heftige Regenfälle über Teilen von Deutschland angekündigt. Dabei ist Starkregen erneut ein Thema, welches zu Überschwemmungen und Sturzfluten führen kann. Wir berichten seit einigen Tagen über eine markante Wetterlage ab Mittwoch.

Starkregen erlebt man oft als abruptes, extremes Wetterereignis, das in seiner Intensität und den daraus resultierenden Folgen häufig unterschätzt wird. Doch die Konsequenzen sind gravierend und können von einfachen Beeinträchtigungen des Alltags bis zu massiven Schäden an Infrastruktur und Eigentum reichen.

Was ist Starkregen?

Starkregen wird definiert als ein Niederschlagsereignis, bei dem innerhalb kurzer Zeit enorme Mengen an Regen fallen. In der Regel sprechen Meteorologen von Starkregen, wenn mehr als 15 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde oder über 20 Liter innerhalb von sechs Stunden niedergehen.

Wie entsteht Starkregen?

Starkregen entsteht häufig an der Grenze zwischen kalten und warmen Luftmassen. Dabei kann eine Störung im Luftdruck oder eine Front in einem Tief die Wahrscheinlichkeit für starke Niederschläge erhöhen. Die genaue Vorhersage von Zeit und Ort des Starkregens bleibt jedoch eine Herausforderung für die Meteorologie, da diese Ereignisse oft sehr lokal und plötzlich auftreten.

Starkregen entsteht zum Beispiel aus großen Gewitterzellen wie in diesem Video aus Mindelheim aus dem Jahr 2023 Video: Chrissy Brugner

Mögliche Folgen von Starkregen

Überschwemmungen und Hochwasser

Durch die schnelle Ansammlung großer Wassermengen können Flüsse und Bäche über die Ufer treten und Überschwemmungen verursachen. Besonders kritisch ist dies in Gebieten, die keine natürlichen Ausgleichsflächen wie Auen besitzen.

Warum Starkregen mitunter lebensgefährlich sein kann. 29. Mai 2024
Die Folgen von heftigem Starkregen am 11.Mai 2023 in Mittelfranken Bild: Tralala Laura

Schäden an Infrastruktur

Straßen, Brücken und Kanalisationssysteme sind oft nicht auf die plötzlichen und enormen Wassermassen ausgelegt, die ein Starkregen mit sich bringt. Dies kann zu Erdrutschen, Unterspülungen und anderen Schäden führen, die teure und zeitaufwändige Reparaturen nach sich ziehen.

Gefahren für das eigene Zuhause

Wasser kann in kurzer Zeit in Keller eindringen und Schäden an Möbeln, elektrischen Geräten und der Bausubstanz verursachen. Bei Häusern, die an Hängen gebaut sind, besteht zudem die Gefahr, dass der Wasserdruck Fenster und Türen blockiert, was die Situation für die Bewohner gefährlich macht.

Vorsorgemaßnahmen und Schutz

Frühwarnsysteme

Nutzung von Meteorologendiensten wie dem Deutschen Wetterdienst (DWD), die verschiedene Warnstufen aussprechen und so die Bevölkerung frühzeitig informieren können.

Bautechnische Maßnahmen

Installation von Rückstauklappen und Pumpen in Kellern, Anhebung kritischer Infrastrukturelemente und eine durchdachte Stadt- und Raumplanung, die Hochwasserrisiken minimiert.

Persönliche Vorbereitungen

Erstellung eines Notfallplans, regelmäßige Überprüfung und Wartung von Drainagesystemen sowie die Sicherstellung, dass wichtige Dokumente und Wertgegenstände sicher und möglichst hochgelagert werden.

Peter Richter

Mein Name ist Peter M. Richter und seit mehr als zwei Jahrzehnten bin ich in der Welt der Lokalnachrichten zu Hause. Als freier Journalist begann mein beruflicher Weg im Jahr 1999, und seither habe ich mich mit Leib und Seele den Themen Wettervorhersage, Synoptik sowie der Beurteilung von Gefahrenlagen durch Sturm und Unwetter gewidmet. Seit 2021 engagiere ich mich ehrenamtlich für die Meteoleitstelle Hessen. Hier setze ich mein Wissen und meine Erfahrung ein, um die Öffentlichkeit präzise und rechtzeitig über Wetterumschwünge und deren potenzielle Gefahren zu informieren.Mit meiner Arbeit möchte ich nicht nur informieren, sondern auch das Bewusstsein für den Respekt gegenüber den Naturgewalten stärken. Ich freue mich, mein Wissen und meine Leidenschaft für das Wettergeschehen mit Ihnen zu teilen und zu einer sichereren und informierten Gemeinschaft beizutragen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"