Schlagzeilen

Weiteres Orkantief auf dem Atlantik, wie gefährlich ist dieses für Deutschland?

Die Dynamik im Hinblick auf Sturm und Orkantiefs hält weiterhin an. Ein Tief gibt dem nächsten Tief die Klinke in die Hand. Derzeit rechnet das ECMWF Wettermodell ein weiteres Orkantief, welches vom Atlantik in Richtung Europa wandert. Kann dieses Orkantief auch ein Problem werden für Deutschland? Wir klären in ein paar kurzen Worten darüber auf, Sie werden erstaunt sein.

Weiteres Orkantief auf dem Atlantik, wie gefährlich ist dieses für Deutschland? 22. Juni 2024
Orkantief Ende dieser Woche über dem Atlantik.

Diese Karte simuliert die aktuellen Spitzenböen über Europa Ende dieser Woche. An der Westküste von Irland zeigt das ECMWF Modell derzeit Orkanböen, welche bis zu 175 km/h erreichen. Das Zentrum des Tiefs liegt zwischen Island und Großbritannien.

Nun stellt sich die Frage, können diese Orkanböen mitunter Deutschland erreichen? Die Frage ist recht schnell beantwortet. Derzeit besteht keine Gefahr vor einer großen Sturmlage in Deutschland. Die Ausläufer werden wir, ähnlich wie in den vergangenen Tagen zu spüren bekommen, es bleibt überwiegend bei stürmischen Böen. Exponiert und auf den Bergen sind Sturmböen wahrscheinlich.

Ändert sich die Wetterlage denn endlich?

Ich kann Ihnen derzeit wenig Hoffnung machen, dass sich die Wetterlage großräumig ändern wird. Wobei die Strömung am Mittwoch auf Nord drehen wird und es zumindest etwas kühler in der Nacht wird. Ansonsten bleibt es bei einer windigen bis stürmischen Woche mit Schauern. Im Übrigen ist heute einer der wenigen Tage, wo sich die Sonne entfalten kann. Sollten Sie in den Medien wiederholt Prognosen über das Wetter an Weihnachten lesen, kloppen Sie diese gleich in die Tonne. Kein seriöser „Wetter-Experte“ weiß heute schon, wie das Wetter an Weihnachten wird.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"