Schlagzeilen

Badewetter in Hessen, so warm wird es in der neuen Woche

Das Wetter ist immer wieder für Überraschungen zu haben. Nach einer herbstlichen Wetterphase, baut sich in der neuen Woche eine Omega Wetterlage über Deutschland auf, welche beachtliche Temperaturen an den Tag legen wird. Im Hochsommer bringen Omega Wetterlagen meist wochenlange Hitze und Dürre, ich darf Sie beruhigen dies wird aktuell nicht der Fall sein. Dennoch wird es noch einmal richtig warm werden. Wie warm genau? Das erfahren Sie in diesem Bericht.

Spätsommerwetter mit 30 Grad, ist das nicht toll?

Während die einschlägigen Medien derzeit mit dem 100-Jährigen Kalender spekulieren, welcher nach dessen Auffassung eine klare Richtlinie für das Herbstwetter und sogar den Winter auf Lager hat, bleiben wir doch lieber bei den Fakten. Heute kann noch niemand sagen wie der Winter wird, genauso wenig ober der Oktober golden wird. Aktuell dürfen wir uns auf eine sehr warme Wetterwoche freuen, welches durchweg trocken und sonnig bleiben wird. Ärgerlich, dass an diesem Wochenende die Ferien in Hessen zu Ende gehen.

Badewetter in Hessen, so warm wird es in der neuen Woche 22. Juni 2024

Die Wettermodelle sind derzeit sehr zuversichtlich und geben den Start frei, für den Spätsommer, der durchaus im Rhein-Main-Gebiet über 30 Grad bringen kann. Omega Wetterlagen gehen meist mit trockenen Luftmassen und Regenarmut einher. Da wir in den letzten Wochen einiges an Regen vermelden durften, können wir uns um so mehr auf das sonnige Wetter freuen.

Im Fokus stehen derzeit der Dienstag, Mittwoch und der Donnerstag. An diesen Tagen sehen die Wettermodelle derzeit den Hitzepeak, welcher je nach Region zwischen 27 und 30 Grad betragen wird. In den Nächten merkt man jedoch schon, dass wir im September angekommen sind. Es kühlt nach Sonnenuntergang auf 14 bis 11 Grad.

Fazit: In der nächsten Woche gibt das Spätsommerwetter noch einmal richtig Gas. Gehen Sie ins Freibad oder an den Badesee. Denn schon in 14. Tagen kann alles anders sein.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"