Eilmeldungen

Droht ein schwerer Sturm kurz vor Weihnachten über ganz Deutschland?

Kurz vor Weihnachten könnte nach jetzigem Stand erneut Brisanz in die Wetterlage über Deutschland kommen. Warum möglicherweise ein schwerer Sturm droht, welcher ganz Deutschland betrifft, erfahren Sie in diesem Artikel. Selbst Schneefall ist wieder ein Thema.

Aktuell gibt es wenig Neues beim Wetter in Hessen, ein kräftiges Hoch mit dem Namen Fiona wird sich am Wochenende über Deutschland etablieren, dabei ist oftmals mit ruhigem und primär trockenem Wetter zu rechnen. Hochdruckgebiete bringen in den Wintermonaten vermehrt Nebel oder Hochnebel. Ansonsten passiert nicht viel.

2. März 2024 Droht ein schwerer Sturm kurz vor Weihnachten über ganz Deutschland? um 1:35 Uhr
Hoch Fiona am Wochenende über Europa, es bleibt oftmals bei ruhigem und trockenem Wetter.

Diese Karte zeigt die aktuelle Luftdruckverteilung am Wochenende über Europa. Ein Azorenhoch erstreckt sich von Spanien bis nach Osteuropa. Die Wetterlage bleibt bei solch einer Truckverteilung meistens ruhig und trocken. Die atlantischen Tiefausläufer werden weit im Mitteleuropa herumgeführt. Doch es wird sich schon in absehbarer Zeit etwas ändern.

Orkantiefs ziehen aus Westen, Weihnachten stürmisch?

Bis Mitte der nächsten Woche wird Hoch Fiona das Zepter beim Wetter in der Hand haben, danach wird das Hoch nach Südosten von Europa abgedrängt. Die Wettermodelle sehen derzeit mächtige Orkantiefs, welche mit weniger als 950 Hektopascal über Deutschland ziehen. Welche Auswirkungen diese Orkantiefs haben können, zeigen die nächsten Grafiken.

2. März 2024 Droht ein schwerer Sturm kurz vor Weihnachten über ganz Deutschland? um 1:35 Uhr
Orkantief mit weniger als 950 Hektopascal über Skandinavien am 22. Dezember 2023

Diese Karte zeigt die aktuelle Rechnung des ECMWF am 22.12.2023 über Europa. Ein gewaltiges Tief wird sich nach jetzigem Stand über Skandinavien festsetzen. Dabei steigt der Druckunterschied zwischen dem Hoch über Spanien und eben dem Tief über Skandinavien, die Isobaren werden engmaschig und somit ist ein schwerer Sturm nicht ausgeschlossen.

In der nächsten Woche können sich mit einem kräftigen Jetstream kräftige Sturm-, genauer gesagt Orkantiefs über Nordeuropa entwickeln. Dabei steigt auch bei uns das Sturmpotenzial zur Wochenmitte an. Ob es auch auf eine größere Sturmlage hinauslaufen könnte, hängt von der Stärke und der Zugbahn der Tiefs ab. Hier wird man die weiteren Tage und Modellläufe abwarten müssen.

kachelmannwetter.com
2. März 2024 Droht ein schwerer Sturm kurz vor Weihnachten über ganz Deutschland? um 1:35 Uhr
Sturmböen über Deutschland am 22.12.2023 laut ECMWF

Diese Karte zeigt das Ausmaß der derzeit laut ECMWF, rechneten Böen am 22.12.2023 über Europa. Ein gewaltiger Sturm könnte von Großbritannien über Deutschland bis nach Osteuropa fegen. Nahezu alle Bundesländern wären hiervon betroffen. Das GFS sieht im Übrigen eine ähnliche Wetterlage. Dazu dreht die Strömung auf Nordwest, sodass auch die Schneefallgrenze wieder sinkt. Faktisch wären in den Höhenlagen wieder Schneefälle möglich.

Nach derzeitigem Stand der Wettermodelle ist es möglich, dass ganz Deutschland kurz vor Weihnachten einen heftigen Sturm erleiden wird, der alle Bundesländer betreffen wird. Sicher ist dies jedoch bisher nicht, aber die Wetterlage muss in den kommenden Tagen akribisch beobachtet werden.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Experte auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf Mastodon, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"