Panorama

25 Grad an Ostern, was ist dran an diesen Gerüchten?

Wetterexperten, pah! Sie flippen zwischen Winterdrama und Hitzepeaks um die Wette – und jetzt soll am Osterfest im Süddeutschland eine Glutwelle mit bis zu 25 Grad rollen. Aber Vorsicht: Während das ECMWF-Modell von warmen Ostern fabuliert, bleibt das GFS-Modell auf dem Boden der Tatsachen. Das wahre Osterwetter? Ein Lotteriespiel! Bleiben Sie dran, eine exakte Vorhersage steht noch aus!

Erinnern Sie sich noch an diesen Zeitpunkt vor ca. 10 Tagen, wo man von einem Wintereinbruch an Ostern sprach und die angeblichen „Experten“ wer auch immer dies sein mag, bestätigt haben. Ich erzähle Ihnen jetzt die zwei Seiten der Medaille zu einem möglichen “Hitzepeak” an Ostern, welcher zumindest im Süden von Deutschland bis zu 25 Grad bringen kann. Ich kann, wenn ich mag, diese Meldung jetzt mit einem Modellbild abschließen und bekomme sehr wahrscheinlich viel Aufmerksamkeit für meinen Artikel.

Es ist aber nicht immer so, wie es auf den ersten Blich ausschaut, denn wie Sie wissen ist es noch genau 8 Tage bis zum Osterfest und bis dahin kann sich noch viel an den Modellen ändern. Die Fakten möchte ich Ihnen dennoch darlegen.

25 Grad an Ostern, was ist dran an diesen Gerüchten? 12. April 2024
Das ECMWF Modell mit den Temperaturen am Ostersonntag in der Simulation.

Diese Karte zeigt Ihnen die aktuelle Berechnung des ECMWF Modell am Sonntag, sprich am Ostersonntag. Dort werden derzeit Temperaturen bis zu 25 Grad simuliert und das gewissermaßen noch im März. Nicht schlecht, Herr Specht. Reicht ihnen diese Meldung, um davon auszugehen, dass genau diese Wetterlage eintreten wird? Mir reicht diese Aussagen nicht und deshalb zeige ich Ihnen zum Vergleich das GFS Modell.

25 Grad an Ostern, was ist dran an diesen Gerüchten? 12. April 2024
GFS Modell mit der aktuellen Simulation der Temperaturen am Ostersonntag.

Sehen Sie den Unterschied zwischen den beiden Modellen? Nach dem Willen des GFS wird es milder, aber es werden keine sommerlichen Temperaturen bis zu 25 Grad erwartet. Diese beiden Mittelfristmodelle gehen oftmals mit Ihren Meinungen auseinander, deshalb dürfen Sie davon ausgehen, dass man sich in der Mitte treffen wird. Bitte beachten Sie meine Ironie in den Textpassagen.

Gehen Sie zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass Ostern anstatt gefrorenen Eier, wie die „Experten“ es zunächst vermutet haben, eher zum Spiegelei werden. Nächste Woche wissen wir mehr. Lesen Sie unterdessen unseren Bericht über die Wetterlage am Samstag, denn da macht der Frühling Pause.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Experte auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"