Hessenwetter

Wetterumschwung in Hessen: Die Auswirkungen von Tief RIXA

Spitzenwerte bis 17 Grad in Hessen, doch nicht lange.

Das hessische Wetter steht unter dem Einfluss des Tiefs RIXA, das seinen Ursprung über Großbritannien hat und für europäische Wetterabwechslung sorgt. Am Freitag erleben wir noch mildes Klima mit Spitzenwerten bis zu 17 Grad, insbesondere im Rhein-Main-Gebiet, bevor eine Kaltfront das Wettergeschehen umkrempelt.

So warm wird es am heutigen Freitag in Hessen

Bad Vilbel (Wetteraukreis)

Der Morgen in Bad Vilbel startet mit einer dichten Wolkendecke und vereinzelt zeigt sich die Sonne zwischen den Wolken hindurch. Die Temperaturen liegen am Morgen bei milden 9°C. Trotz einer vorübergehenden Dichte an Bewölkung rund um die Mittagszeit bleibt es trocken und das Thermometer klettert auf angenehme 16°C. Erst am Abend führt die Kaltfront von Tief RIXA dazu, dass die sonst eher ruhige Quellenstadt Regenschauer erlebt.

Wetterumschwung in Hessen: Die Auswirkungen von Tief RIXA 12. April 2024
Spitzenwerte bis zu 17 Grad können am heutigen Freitag in Hessen ereicht werden. Doch schon am Abend zieht eine Kaltfront über die Landkreise und wird die Temperaturen wieder spürbar nach unten drücken.

Frankenberg (Waldeck Frankenberg)

In Frankenberg präsentiert sich der Freitagmorgen ebenfalls eher grau mit einem bedeckten Himmel und Temperaturen um 8°C. Mit etwas Glück kann sich im Verlauf des Tages die Sonne durch die mächtigen Wolken kämpfen und für lichte Momente sorgen. Die Höchsttemperaturen erreichen hier bis zu 14 Grad.

Darmstadt

Darmstadt wird am Freitag zur einer der wärmsten Städte Hessens. Nach 9 Grad am Morgen, steigen die Temperaturwerte zum Mittag hin auf nahezu sommerliche 17 Grad an. Allerdings sorgt das Tief RIXA am Abend für Regen und einen Temperaturrückgang auf Werte zwischen 11 und 12 Grad. Die Nacht wird zusätzlich durch Regenfälle und Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 34 km/h charakterisiert.

Samstag deutlich kühler als am heutigen Freitag

Zum Samstag verabschiedet sich das milde Wetter langsam. Der Tag wird geprägt durch wechselnde bis stark bewölkte Verhältnisse mit vereinzelten Schauern oder leichtem Sprühregen. Die Temperaturen bleiben mit Hochs zwischen 10 und 13 Grad immer noch sehr mild, in höher gelegenen Regionen halten sie sich bei etwa 6 Grad. Ein schwacher bis mäßiger Wind aus westlicher Richtung sorgt für etwas Bewegung in der Luft. In der Nacht klart es teilweise auf, jedoch kann es vereinzelt Nebel geben, und die Temperaturen sinken auf 6 bis 2 Grad, in den Hochlagen auf bis zu 0 Grad – Glättegefahr ist nicht auszuschließen.

Wetterumschwung in Hessen: Die Auswirkungen von Tief RIXA 12. April 2024
Hinter der Kaltfront werden die Temperaturen wieder absinken. Jedoch ist von Winterwetter mit Eis und Schnee weiterhin keine Rede. Es bleibt oftmals frostfrei, Nur in den Höhenlagen ist mitunter mit Glätte durch überfrierende Nässe zu rechnen.

Das Wetter am Sonntag in Hessen

Der Sonntag startet größtenteils wolkig, bleibt aber oft trocken. Im Laufe des Nachmittags dringt dichte Bewölkung nach Hessen vor und es setzt Regen ein. Die Temperaturen zeigen sich mit Höchstwerten von 9 bis 13 Grad etwas zurückhaltender, und auch hier erreichen die Hochlagen lediglich 6 Grad. Ein beständiger Süd- bis Südwestwind begleitet das Wettergeschehen. In der Nacht zum Montag wird es zunehmend regnerisch bei einem Rückgang der Temperaturen auf 7 bis 3 Grad, in den Hochlagen bis auf 1 Grad.

Wetterumschwung in Hessen: Die Auswirkungen von Tief RIXA 12. April 2024
Ab dem späten Nachmittag wird es von Nordwesten her nasser. Eine Kaltfront zieht über Hessen und bringt etwas Regen. Der Wind kann unter Umständen beim Frontendurchgang stürmisch aufleben.

Die Kaltfront von Tief RIXA bringt somit einen umfassenden Wandel in das bisher milde Wetter in Hessen. Während am Freitag noch letzte warme Stunden genossen werden können, steht das Wochenende im Zeichen wechselhafter und kühlerer Witterung. Sicherlich ein Grund mehr, die warmen Jacken bisher nicht allzu weit wegzuhängen.

Peter Richter

Mein Name ist Peter M. Richter und seit mehr als zwei Jahrzehnten bin ich in der Welt der Lokalnachrichten zu Hause. Als freier Journalist begann mein beruflicher Weg im Jahr 1999, und seither habe ich mich mit Leib und Seele den Themen Wettervorhersage, Synoptik sowie der Beurteilung von Gefahrenlagen durch Sturm und Unwetter gewidmet. Seit 2021 engagiere ich mich ehrenamtlich für die Meteoleitstelle Hessen. Hier setze ich mein Wissen und meine Erfahrung ein, um die Öffentlichkeit präzise und rechtzeitig über Wetterumschwünge und deren potenzielle Gefahren zu informieren.Mit meiner Arbeit möchte ich nicht nur informieren, sondern auch das Bewusstsein für den Respekt gegenüber den Naturgewalten stärken. Ich freue mich, mein Wissen und meine Leidenschaft für das Wettergeschehen mit Ihnen zu teilen und zu einer sichereren und informierten Gemeinschaft beizutragen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"