Schlagzeilen

Das sind die Merkmale von Hoch Enno: Sonne, Frost und Nebel

Sonnenschein pur am Himmel über Hessen, dieser Umstand ist einem kräftigen Hoch zu verdanken, welches sich über Mitteleuropa festsetzt und unser Wetter in den nächsten Tagen maßgeblich prägen wird. Für Meteorologen wenig spannend, aber für Sie sehr entspannend. Wie es weitergeht, mit dem Wetter in den kommenden 5 Tagen, erklären wir Ihnen in diesem Bericht.

Wetterbericht für Hessen: Die kommenden 3 Tage im Überblick

Während in der Welt der Meteorologie die kommenden Tage womöglich als wenig aufregend betrachtet werden, ermöglicht das stabile Wetter den Menschen in Hessen angenehme Beständigkeit und, sich auf sonnige, trockene Verhältnisse einzustellen.

Das sind die Merkmale von Hoch Enno: Sonne, Frost und Nebel 19. Juli 2024
Das kräftige Hoch Enno wird in den kommenden Tagen unser Wetter in Deutschland maßgeblich prägen. Dabei stellt sich zunächst eine ruhige und trockene Phase ein. Erst Anfang Februar wird sich die Wetterlage nach jetziger Sicht wieder ändern.

Sonntag: ein heiterer Tagesbeginn nach Nebelauflösung, dabei viel Sonnenschein.

Der Sonntag startet in Hessen überwiegend klar. Allerdings ist mit dem Phänomen des Morgennebels zu rechnen, der vielerorts mit Sichtweiten von unter 150 Metern für Behinderungen sorgen kann. Insbesondere in Flussniederungen sollten Pendler und Frühaufsteher auf eingeschränkte Sichtverhältnisse eingestellt sein.

Das sind die Merkmale von Hoch Enno: Sonne, Frost und Nebel 19. Juli 2024
Solche Winterbilder wie dieses von der Wasserkuppe gehören vorerst der Vergangenheit an. (c) Gottfried Auer

Mit dem Vormittag sollte sich der Nebel jedoch größtenteils auflösen und einem heiteren bis sonnigen Himmel Platz machen, welcher von einigen Schleierwolken durchzogen wird. Die Tagestemperaturen erreichen angenehme 5 bis 8 Grad. Der Wind zeigt sich schwach und kommt überwiegend aus südlichen Richtungen. In Orten wie Korbach können die nächtlichen Temperaturen bis auf frostige -2 Grad sinken; der Nacht zum Montag begleitet von einem klaren Himmel und trockenen Bedingungen.

Das sind die Merkmale von Hoch Enno: Sonne, Frost und Nebel 19. Juli 2024
Keine Wolke am Himmel über Hessen, so zeigt sich das aktuelle Satellitenbild vom heutigen Samstag

Montag: Freundliches Wetter nach kalter Nacht in ganz Hessen

Nach einer frostigen Nacht mit Tiefsttemperaturen von bis zu -4 Grad, setzt sich der trockene Trend fort. Tagsüber überwiegen sonnige Abschnitte, teilweise begleitet von Wolkenfeldern – weiterhin eine eher unspektakuläre Wetterlage, aber optimal für Outdoor-Aktivitäten. Die Quecksilbersäule steigt auf milde 7 bis 10 Grad, erneut unterbrochen von schwachen Böen aus südlicher Richtung. Die Region um Messel (Damrstadt- Dieburg) sollte sich auf nächtliche Tiefsttemperaturen von -2 Grad einstellen, während die Bewohner von Gedern (Wetteraukreis) mit Werten bis zu -6 Grad rechnen müssen.

Dienstag: Leichter Temperaturanstieg bei dichter Bewölkung

Die Woche beginnt in Hessen mit einem wolkigen Dienstag, der jedoch weiterhin frei von Niederschlägen bleibt. In der Region rechnen wir mit wohligen Höchsttemperaturen zwischen 8 und 11 Grad. Der Wind aus südlichen Richtungen ist immer noch schwach. Ein Blick in die Nacht zeigt, dass sich die Bewölkung verdichtet und besonders im Norden ein wenig Regen möglich wird; doch die Frostgefahr weicht allmählich, mit Tiefsttemperaturen zwischen 5 und 2 Grad.

Das sind die Merkmale von Hoch Enno: Sonne, Frost und Nebel 19. Juli 2024
Niederschlag ist in den kommenden 5 Tagen kaum ein Thema. Geringe Wahrscheinlichkeit am Dienstag im Bereich Nordhessen, ansonsten überwiegend trocken.

Fazit

Während das Wettergeschehen aus meteorologischer Perspektive eher unspektakulär erscheint, können die Bürger Hessens entspannte und vorhersehbare Tage erwarten. Insbesondere Autofahrer sollten achtgeben auf nächtliche und morgendliche Nebelfelder, die trotz des sonst klaren Wetters für Frost und verschärfte Straßenbedingungen sorgen können.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"