Hessenwetter

Frost und Glätte sind Geschichte: Wetterwechsel in Hessen naht.

Frost und Glätte, welche Hessen in den vergangenen Tagen auf Trapp und in die Schlagzeilen brachte, wird sich ab dem heutigen Sonntag langsam aber sicher verabschieden. Die Wetterlage wird sich um 180 Grad drehen und somit Tauwetter auslösen. Des Weiteren zieht Sturm auf, alles Weitere erfahren Sie wie gewohnt im aktuellen Hessenwetter.

Bislang dominiert ein Hochdruckgebiet über Hessen, das für die kalten und ruhigen Wetterbedingungen verantwortlich ist. Diese Hochdrucklage wird jedoch zum Abend hin nachlassen und Tiefs, die sich über dem Atlantik formieren, übernehmen die Wetterregie. Das bisherige Wintermärchen, personifiziert durch Frau Holle, muss weichen für ein wechselhafteres Zusammenspiel von Regen und Sturm, das die nächsten Tage prägen wird. Damit verliert die Frostgefahr vorerst ihre Relevanz.

2. März 2024 Frost und Glätte sind Geschichte: Wetterwechsel in Hessen naht. um 1:52 Uhr
Hessenwetter am Sonntag dem 21.01.2024

Wie sie selbst sehen können, zeigt sich unsere Hessenwetterkarte am Sonntag ungewohnt. Denn schon in der kommenden Nacht zum Montag wird der Frost in vielen, aber nicht allen Landkreisen verschwunden sein. Die Temperaturen steigen ab dem Nachmittag mit einer südwestlichen Strömung an. Tauwetter setzt ein und wird den ganzen Schnee binnen weniger Stunden verschwinden lassen.

Der Tagesverlauf am Sonntag verspricht zumindest zeitweise Sonnenschein, der sich mit Wolken abwechselt und dabei weitgehend trocken bleibt. Die Temperaturen erreichen in Kassel und Eschwege leichte Plusgrade von bis zu +2 Grad, ähnlich gestaltet es sich in Marburg und Wetzlar. In den Metropolen Frankfurt am Main und Darmstadt sind sogar bis zu 4 Grad Celsius zu erwarten.

2. März 2024 Frost und Glätte sind Geschichte: Wetterwechsel in Hessen naht. um 1:52 Uhr
Wind und Sturmböen am kommenden Montag über Hessen.

Stürmische Aussichten zum Wochenstart

Am Montag ändert sich die Wetterlage: viele Wolken mit zeitweiligem Regen und sehr windig mit starken bis stürmischen Böen, auf den Bergen Sturmböen. Deutlich milder: 5 bis 10 Grad. Der Dienstag startet mit einem Mix aus Sonne und Wolken, mit nur vereinzelten Niederschlägen – meist bleibt es trocken. Im Verlauf des Nachmittags erfolgt jedoch eine Zunahme der Bewölkung und später setzt Regen ein. Weiterhin bleibt der Wind ein bestimmender Faktor, mit sehr windigen Verhältnissen und Temperaturen von 5 bis 9 Grad.

Wird es nur kurz mild werden?

Zum Ausblick auf die weitere Wetterentwicklung lässt sich sagen, dass die milde Luftströmung nur von kurzer Beständigkeit sein könnte. Bis Mittwoch klettert das Thermometer vorübergehend auf bis zu 10 Grad. Danach jedoch deuten die Wettermodelle auf eine Abkühlung hin. Ein Wiedereintritt des Frosts in gemäßigter Form ist demnach wahrscheinlich, obgleich von Schneefall zunächst keine Rede sein dürfte.

2. März 2024 Frost und Glätte sind Geschichte: Wetterwechsel in Hessen naht. um 1:52 Uhr
Wetter-Trend Hessen für die kommenden 10 Tage.

Carmen Rommel

Herzlich willkommen in der Welt des Hessenwetters! Mein Name ist Carmen Rommel, und seit 2015 teile ich meine Leidenschaft für Meteorologie und soziale Medien mit einer wachsenden Gemeinschaft. Angefangen habe ich damals bei der Unwetteralarm GmbH, wo ich als Social Media Beauftragte nicht nur Erfahrung sammeln, sondern auch die Liebe zum Detail und die Dynamik des Wetters entdecken konnte. Heute widme ich meine Tage der Betreuung der Gruppe "Mein schönes Hessen" bei der Meteoleitstelle Hessen und bringe Licht in das oft so launische Wetter im Herzen Deutschlands. Als Redakteurin stürze ich mich täglich in die spannenden Facetten des Hessenwetters – mal sonnig und heiter, mal stürmisch und unberechenbar.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"