Hessenwetter

Glatteis und Schneefall am Freitag, hier wird es Probleme geben.

Bevor sich das Winterwetter aus Hessen verabschieden wird, ist am heutigen Freitag mit Durchzug einer Warmfront, ausgehend von Tief Udo über Großbritannien wiederholt, mit einer markanten Wetterlage zu rechnen. Glatteis und Schneefall direkt zu Beginn des Berufsverkehrs in Hessen. Dazu die Warnstreiks bei der Bahn, nicht wirklich gute Aussichten. Wann die Glätte ein Ende haben wird, dass erfahren Sie in diesem Bericht.

Glatteis und Schneefall am Freitag, hier wird es Probleme geben. 19. Juli 2024
Wetterwarnungen für den heutigen Freitag in Hessen

Am heutigen Freitag zieht in den Frühstunden gefrierender Regen auf, welcher ab einer Höhe von ca. 400 Meter zunächst noch als Schnee fallen wird. Dabei müssen Sie primär in der ersten Hälfte des Tages mit erheblichen Behinderungen im Straßenverkehr rechnen. Zudem kommt der Streik der Lokführer der Deutschen Bahn. Ab dem Mittag ziehen die Niederschläge dann zögerlich aus Hessen ab und die Temperaturen steigen im ganzen Land über die 0-Grad-Grenze. Bitte vermeiden Sie Autofahrten, wenn Ihnen dies möglich ist.

Warnung vor Schneefall und Glatteis in Hessen

Glatteis und Schneefall am Freitag, hier wird es Probleme geben. 19. Juli 2024
Warnwetter Schneefall und Glatteis in Hessen

Ab den Frühstunden aus Westen gebietsweise gefrierender Regen mit Glatteisbildung, im Bergland Unwetter gering wahrscheinlich. Einschränkungen im Straßenverkehr möglich. Ab Mittag von Westen her langsam abklingende Niederschläge.

Vom Vormittag bis zum frühen Nachmittag hauptsächlich im Bergland oberhalb 400–500 m nördlich des Mains zeitweise Übergang des gefrierenden Regens in Schneefall mit Mengen zwischen 1 und 5 cm.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"