Hessenwetter

Skandinavientief DAVINA sorgt für Schnee in Hessen.

Hier müssen Sie heute mit Schnee und Glätte in Hessen rechnen.

Hessen gerät am heutigen Sonntag zunehmend unter den Einfluss von Skandinavientief Davina, welches vorwiegend in Nordhessen am Morgen und Mittag erste Schneeflocken bringen wird. Wo es wann und wie viel Schnee bis zum Montag in Hessen geben wird, erfahren Sie in diesem Bericht.

Das in den vergangenen Tagen wetterbestimmende Hoch Hannelore hat sich aus Hessen verabschiedet und gibt das Zepter weiter an Skandinavientief Davina, welches unser Wetter in Verbindung mit einem neuen Tief, welches EFTHALIA heißt, in den nächsten Tagen maßgeblich bestimmen wird. Wie schon in vielen Berichten zuvor, steht zur Wochenmitte weiterhin eine Luftmassengrenze im Raum, welche zu teils kräftigen Schneefällen in dessen Bereich führen wird. Dipl.-Met. Marco Manitta vom Deutschen Wetterdienst schrien am Samstag im Thema des Tages: Nach einer kurzen Wetterberuhigung am Dienstag bahnt sich zur Wochenmitte eine gefährliche Wetterlage an.

Denn von Südwesten greifen neue Niederschläge auf die Südhälfte Deutschlands über. Dabei sind starke Schneefälle und gefrierender Regen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen wahrscheinlich. Welche Regionen dann besonders betroffen sind, kann man bisher nicht genau vorhersagen.

Wie Sie selbst lesen können, schätzt unser staatlicher Wetterdienst die Luftmassengrenze nach wie vor als kritisch, sogar als gefährlich ein. Mein Kollege Angelo D Alterio wird ebenfalls im Tagesverlauf eine neue Einschätzung über die Lage der Luftmassengrenze publizieren. Denn auch heute haben sich die Wettermodelle neue Standorte einfallen lassen.

Heute erste Schneeflocken in Hessen, doch nicht überall.

Über Sonnenschein müssen wir am heutigen Sonntag über Hessen kaum ein Wort verlieren, wobei ganz im Süden des Landes sind, mit einer geringen Wahrscheinlichkeit maximal 1 Sonnenstunde möglich. Ansonsten hängen dicke Wolken über Hessen, welche im Tagesverlauf zunächst in Nordhessen ab einer Höhe von ca. 400 Meter Schnee bringt.

2. März 2024 Skandinavientief DAVINA sorgt für Schnee in Hessen. um 1:52 Uhr
Hessenwetter am Sonntag dem 14.01.2024

Von Norden zunehmend leichter Schneefall oder Schneeschauer. In den Hochlagen in Nord- und Osthessen ab 300 bis 400 m dann bis zum Montagnachmittag 2 bis 7 cm Neuschnee, in Staulagen lokal bis 10 cm. Kontinuierlich absinkende Schneefallgrenze. In der Nacht zum und am Montag auch im in tieferen Lagen einzelne Schneeschauer, dabei meist Glätte oder strichweise 1-2 cm Neuschnee.

Dass Schnee oftmals Glätte bringt, muss ich nicht betonen, deshalb primär in den Höhenlagen von Upland, Hochtaunus, der Rhön und im Westerwald wird Winterausrüstung für Sie und Ihr Fahrzeug empfohlen. In Südhessen und im Rhein Main Gebiet müssen Sie sich zunächst keine Gedanken über Glätte machen, dies ändert sich erst in der Nacht zum Montag. Die LEICHTEN Schneefälle breiten sich bis in die Landesmitte aus.

2. März 2024 Skandinavientief DAVINA sorgt für Schnee in Hessen. um 1:52 Uhr
Warnwetterkarte für Hessen. Für aktuelle Informationen klicken Sie bitte auf das Bild.

Die Temperaturen liegen heute in Willingen bei 0Grad, in Kassel werden 3 Grad erreicht und in Wiesbaden, Frankfurt und Darmstadt ebenfalls 3 Grad. In der Nacht zum Montag überall in Hessen Gefahr von überfrierenden Nässe und leichtem Schneefall, welcher im Berufsverkehr zu Behinderungen führen kann. Am Montag viele Wolken und zwischendurch etwas Sonne. Dazu Schneeschauer, die vorwiegend im Norden auch kräftig sein können. Tiefstwerte: +1 bis -4 Grad, Höchstwerte: -1 bis +3 Grad.

Carmen Rommel

Herzlich willkommen in der Welt des Hessenwetters! Mein Name ist Carmen Rommel, und seit 2015 teile ich meine Leidenschaft für Meteorologie und soziale Medien mit einer wachsenden Gemeinschaft. Angefangen habe ich damals bei der Unwetteralarm GmbH, wo ich als Social Media Beauftragte nicht nur Erfahrung sammeln, sondern auch die Liebe zum Detail und die Dynamik des Wetters entdecken konnte. Heute widme ich meine Tage der Betreuung der Gruppe "Mein schönes Hessen" bei der Meteoleitstelle Hessen und bringe Licht in das oft so launische Wetter im Herzen Deutschlands. Als Redakteurin stürze ich mich täglich in die spannenden Facetten des Hessenwetters – mal sonnig und heiter, mal stürmisch und unberechenbar.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"