Hessenwetter

Wetterwechsel in Hessen, Aprilwetter zieht die Maske ab.

Die Wetterlage in Hessen wird sich mit Beginn der neuen Woche grundlegend ändern in Hessen, dies wird sich zunächst mit dem Durchzug einer Kaltfront bemerkbar machen. Aber keine Sorge, der heutige Sonntag beginnt zunächst ohne größere Störungen, auch wenn dieser nicht mehr so makellos vonstattengehen wird wie die vergangenen Tage.

Wechselhaftes Wetter in Hessen: Sonntag noch freundlich, der Montag bringt Wind und Regen

Während der Sonntag in Hessen teilweise noch von Sonnenschein verwöhnt wird, kündigen sich für den Start der neuen Woche deutliche Wetteränderungen an. Die ruhige Wetterphase neigt sich dem Ende zu, und es ist mit dem Wirken einer Kaltfront zu rechnen, die das Land mit sich bringt.

Wetterwechsel in Hessen, Aprilwetter zieht die Maske ab. 29. Mai 2024
Das Hessenwetter am heutigen Sonntag zeigt sich zunächst von seiner freundlichen Seite ,dabei steigen die Temperauren in Kassel, Schwalmstadt und Eschwege auf 16 Grad an. In Mittelhesen werden 19 Grad erwartet und in Südhessen noch einmal bis zu 21 Grad.

Die Wetterlage in Hessen wird sich mit Beginn der neuen Woche grundlegend ändern in Hessen, dies wird sich zunächst mit dem Durchzug einer Kaltfront bemerkbar machen. Aber keine Sorge, der heutige Sonntag beginnt zunächst ohne größere Störungen, auch wenn dieser nicht mehr so makellos vonstattengehen wird wie die vergangenen Tage.

Sonntag: Licht und Schatten über Hessen

Am heutigen Sonntag gestaltet sich das Wetter in Hessen noch überwiegend freundlich, insbesondere am Vormittag in Richtung Südhessen. Hier kann man noch etwas Sonnenschein und helle Momente genießen, bevor die Wolken allmählich die Überhand gewinnen. In den nördlichen Landkreisen zeigt sich der Himmel bereits von seiner graueren Seite. Doch gerade im Norden sind am Nachmittag wieder Auflockerungen möglich. Diese wechselhafte Mischung aus vielen Wolken und einigen sonnigen Abschnitten erstreckt sich schließlich über das gesamte Bundesland. Glücklicherweise bleibt es meist trocken, und die Temperaturen gestalten sich mild, wenn auch mit regionalen Unterschieden: von 14 Grad im Waldecker Land bis zu 23 Grad an der Bergstraße.

Wetterwechsel in Hessen, Aprilwetter zieht die Maske ab. 29. Mai 2024
Eine Kaltfront, welche am Montag über das Land rauschen wird, beendet die milder Wetterphase in Hessen. Es wird zunehmend kühler und wechselhafter werden. Sturmböen und Gewitter primär am Montag und Dienstag,

Nacht zum Montag: Der Regen kündigt sich an

Die Nacht zu Montag läutet dann mit gebietsweisem Regen den Übergang zu einer weniger beständigen Wetterlage ein. Erste Vorboten machen sich bemerkbar, doch immerhin bleibt der Tag größtenteils trocken, wobei sich Sonne und Wolken abwechseln.

Montag: Wetterumbruch in Sicht

Der Montag markiert einen deutlichen Umbruch. Zunächst verzieht sich der morgendliche Regen gen Süden. Doch bereits am Nachmittag zieht von Westen her neuer, teilweise kräftiger und schauerartiger Regen auf, der sich über das gesamte Land erstreckt. Lokale Gewitter verstärken das ungemütliche Szenario. Die Temperaturen erreichen dabei je nach Region 13 bis zu 17 Grad. Der Wind nimmt spürbar zu und weht mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen aus Südwest bis West. In Kombination mit Schauern, Gewittern und speziell im hessischen Bergland kann es zu Sturmböen kommen.

Wetterwechsel in Hessen, Aprilwetter zieht die Maske ab. 29. Mai 2024
Die Kirschblüten im Friedberger Stadtteil Ockstadt zeigen sich üppig. Doch die Frostgefahr ist noch nicht vorbei. Hoffen wir, dass die Kirschblüte der Ockstädster Kirchen den Wetterwechsel ohne großen Schaden überstehen wird. Bild: Oliver Perthen 

Das Wetter in Hessen zeigt sich von seiner wechselhaften Seite: Ein ruhiger Sonntag wird vom windigen und nassen Montag abgelöst. Die Menschen in Hessen sollten daher die Sonnenstunden am Sonntag noch nutzen und sich auf einen stürmischen Wochenstart vorbereiten.

Peter Richter

Mein Name ist Peter M. Richter und seit mehr als zwei Jahrzehnten bin ich in der Welt der Lokalnachrichten zu Hause. Als freier Journalist begann mein beruflicher Weg im Jahr 1999, und seither habe ich mich mit Leib und Seele den Themen Wettervorhersage, Synoptik sowie der Beurteilung von Gefahrenlagen durch Sturm und Unwetter gewidmet. Seit 2021 engagiere ich mich ehrenamtlich für die Meteoleitstelle Hessen. Hier setze ich mein Wissen und meine Erfahrung ein, um die Öffentlichkeit präzise und rechtzeitig über Wetterumschwünge und deren potenzielle Gefahren zu informieren.Mit meiner Arbeit möchte ich nicht nur informieren, sondern auch das Bewusstsein für den Respekt gegenüber den Naturgewalten stärken. Ich freue mich, mein Wissen und meine Leidenschaft für das Wettergeschehen mit Ihnen zu teilen und zu einer sichereren und informierten Gemeinschaft beizutragen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"