Panorama

Wetteraussichten für Hessen, es wird wieder besser.

Die Karwoche in Hessen beginnt am Montag mit einer wechselnden Quellbewölkung und verspricht weitgehend niederschlagsfreie Bedingungen. Es ist mit Höchstwerten zwischen 10 und 13 Grad Celsius zu rechnen, wobei die Temperaturen in den Hochlagen bei etwa 7 Grad liegen könnten. Der Wind weht schwach aus West und dreht im Tagesverlauf auf Süd. Am Abend sind größere Auflockerungen möglich.

Für die Nacht zum Dienstag ist ein gering bewölkter oder klarer Himmel vorhergesagt, und es bleibt niederschlagsfrei, mit Tiefstwerten von +3 bis –2 Grad Celsius, lokal in den Tallagen von Nord- und Mittelhessen sogar bis –3 Grad. Es wird verbreitet Frost in Bodennähe erwartet.

Wetteraussichten für Hessen, es wird wieder besser. 12. April 2024
Ab Montag wird es langsam aber sicher wieder wärmer. So werden am Montagmittag in Kassel 9 Grad in Bad Nauheim ebenfalls 9 Grad in Frankfurt am Main und in Darmstadt 10 Grad erwartet. Die Niederschläge von Wochenende werden aufhören.

Der Dienstag zeigt sich von seiner heiteren bis wolkigen Seite und hält das Wetter niederschlagsfrei. Die Temperaturen klettern auf 14 bis 17 Grad Celsius, in den Hochlagen der Rhön, Vogelsberg und dem Upland auf etwa 12 Grad. Ein schwacher bis mäßiger Südost- bis Ostwind wird erwartet.

Die Nacht zum Mittwoch beginnt gering bewölkt, doch aus dem Westen nähert sich stärkere Bewölkung, die jedoch noch keinen Niederschlag mit sich bringt. Die Tiefstwerte liegen zwischen 6 und 2 Grad Celsius, örtlich ist Frost in Bodennähe möglich.

Wetteraussichten für Hessen, es wird wieder besser. 12. April 2024
Diese Grafik zeigt den aktuellen Trend für Darmstadt. Während der Montag und Dienstag oftmals trocken bleiben und die Temperaturen am Dienstag in Südhessen möglicherweise bis auf 16 Grad ansteigen, kommt ab Mittwoch neuer Regen auf. Das ECMWF Modell sieht derzeit den Ostersonntag mit 19 Grad als wärmsten in dieser Woche an. Da wird sich sicherlich noch einiges ändern.

Am Mittwoch mischt sich die Bewölkung stärker und bringt zeitweise leichten Regen mit sich. Die Höchsttemperatur bewegt sich zwischen 12 und 14 Grad Celsius, wobei das höhere Bergland Werte, sprich die Wasserkuppe oder der Feldberg im Taunus mit 9 Grad in der Vorhersage steht. Der Wind weht mäßig aus Süd- bis Südwestrichtung. In der Nacht zum Donnerstag bleibt es wolkig, mit anfänglichen Regenfällen, die später nachlassen und größeren Auflockerungen Platz machen. Die Tiefstwerte fallen auf 5 bis 2 Grad Celsius.

Ausblick auf Ostern:

Obwohl sich das Wetter in der Karwoche von einer milden und weniger regnerischen Seite zeigt, bleibt die definitive Wetterlage für das Osterwochenende in Hessen noch unsicher. Wechselhafte Tage mit regnerischen und sonnigen Phasen kennzeichnen das Bild in der zweiten Wochenhälfte, was eine eindeutige Prognose für die Feiertage erschwert. Dennoch können wir hoffen, dass die milderen Temperaturen einen angenehmen Rahmen für die Osterfeierlichkeiten bieten werden.

Peter Richter

Mein Name ist Peter M. Richter und seit mehr als zwei Jahrzehnten bin ich in der Welt der Lokalnachrichten zu Hause. Als freier Journalist begann mein beruflicher Weg im Jahr 1999, und seither habe ich mich mit Leib und Seele den Themen Wettervorhersage, Synoptik sowie der Beurteilung von Gefahrenlagen durch Sturm und Unwetter gewidmet. Seit 2021 engagiere ich mich ehrenamtlich für die Meteoleitstelle Hessen. Hier setze ich mein Wissen und meine Erfahrung ein, um die Öffentlichkeit präzise und rechtzeitig über Wetterumschwünge und deren potenzielle Gefahren zu informieren.Mit meiner Arbeit möchte ich nicht nur informieren, sondern auch das Bewusstsein für den Respekt gegenüber den Naturgewalten stärken. Ich freue mich, mein Wissen und meine Leidenschaft für das Wettergeschehen mit Ihnen zu teilen und zu einer sichereren und informierten Gemeinschaft beizutragen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"