Eilmeldungen

Diese Unwetterwarnungen sind derzeit in Hessen aktiv.

Aktuell gibt es in Hessen aktive Unwetterwarnungen, dazu noch weitere markante Wetterwarnungen, welche uns sehr wahrscheinlich über die ganzen Feiertage begleiten werden. Nachdem gestern ein Sturmtief über Hessen zog und sich die Wetterlage beruhigt hat, werden die Böen zum Samstag wieder stärker. Welche Wettergefahren derzeit noch aktiv sind und welche Folgen diese haben können, erfahren Sie in diesem kurzen Bericht.

Schauen wir uns zunächst der aktuelle Wind/Sturm Situation über Hessen an. Nachdem gestern Abend ein doch heftiger Sturm über Hessen gezogen ist und viele Feuerwehren einiges zu tun hatte, sind die Böen am Morgen deutlich zurückgegangen. Doch schon zeitnah kommen die Böen zurück. Samstagmorgen insgesamt wieder zunehmender Wind, dann auch in tieferen Lagen erneut starke bis stürmische Böen zwischen 60 und 70 km/h, in Hochlagen wenig Änderung. Dort können exponiert auch 95 km/h erreicht werden. Im Nachmittags- und Abendverlauf wieder insgesamt abschwächende Böen.

Diese Unwetterwarnungen sind derzeit in Hessen aktiv. 13. Juli 2024
Wind/Sturm am Samstag dem 23.12.2023 Modell ICON D2 des DWD

Wie schon oben geschrieben ist vorwiegend in den Höhenlagen und in exponierten Regionen erneut Sturmböen, lokal auch schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen. Aber auch im Flachland werden die Böen wieder stärker und wenn man überlegt, dass Bäume, welche gestern vielleicht noch Stand gehalten haben, morgen durch Wurzelschädigung umfallen können. Meiden Sie aktuell die Waldgebiete, es ist einfach zu gefährlich.

Dauerregen wird zum Problem für die Flüsse

Aktuell gibt es eine Unwetterwarnung vor teils ergiebigen Dauerregen, welche vorwiegend den Landkreis Waldeck-Frankenberg, Teile von Marburg-Biedenkopf und Limburg Weilburg betreffen. Nach bisher beobachteten Niederschlagsmengen von 30 bis 60 l/m² tritt ergiebiger Dauerregen mit Unterbrechungen auf. Dabei werden nochmals Niederschlagsmengen um 40 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen bis 60 l/m² erreicht.

Diese Unwetterwarnungen sind derzeit in Hessen aktiv. 13. Juli 2024
Unwetterwarnung vor Dauerregen in diesen Landkreisen von Hessen.

Wiederholt schauerartige Regenfälle. Zu den bereits bis heute Morgen gefallenen 24-stündigen Mengen zwischen 15 und 30 l/qm vorwiegend in Nordweststaulagen bis Samstagfrüh noch zu erwartende Regenmengen 15 bis 35 l/qm. Bis Sonntag insgesamt noch hinzukommende Regenmengen 25 bis 40 l/qm, im Rothaargebirge teils über 50 l/qm, dazu besteht auch heute die Gefahr von kurzen Gewittern, dabei sind in dessen Einflussbereich schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen.

Fazit: Die Hochwassersituation ist derzeit sehr angespannt und kann sich in den kommenden Tagen noch weiter verschärfen. Eine Luftmassengrenze soll nach dem Willen einiger Wettermodelle genau über Hessen Ihren Platz finden. Welche Folgen dies haben kann, können Sie in diesem Bericht noch einmal nachlesen. Weitere Informationen erhalten Sie über unser Warnwetter-Portal für Hessen.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"