Hessenwetter

Tief Katrin bringt Regen und Wind am Freitag nach Hessen

Am heutigen Freitag beschäftigt uns ein weiteres Sturmtief mit dem Namen Katrin. Im Gegensatz zu den anderen beiden Tiefs hat Katrin eine Kaltfront mit im Gepäck, welche Hessen sehr wahrscheinlich am Mittag überqueren wird. Welche Auswirkungen die Kaltfront auf unser Land haben wird, erkläre ich ihnen in diesem Bericht zu Hessenwetter am Freitag.

2. März 2024 Tief Katrin bringt Regen und Wind am Freitag nach Hessen um 0:45 Uhr
Starker Wind auch am Freitag primär in Nordhessen

Hessen steht ein wechselhafter Freitag bevor. Das Sturmtief Katrin zieht mit einer markanten Kaltfront durch die Region und beeinflusst insbesondere in Nordhessen das Wettergeschehen. Die Bewohner müssen sich auf stürmische Böen, in Schauernähe sind Sturmböen möglich.

Sturmgefahr in Nordhessen

Die Kaltfront, die am Mittag Hessen erreicht, bringt nicht nur Regen, sondern in Nordhessen vorwiegend starke bis stürmische Böen mit sich. Orte wie Kassel können Windböen zwischen 65 und 80 km/h erleben. Sogar schwere Sturmböen von bis zu 90 km/h sind in Schauernähe nicht ganz ausgeschlossen. Besonders auf den Straßen ist Vorsicht geboten, da diese Böen plötzlich auftreten können und zu gefährlichen Situationen führen.

Glättegefahr in der Nacht zum Samstag

In Mittelhessen und in den Höhenlagen droht ab der Nacht zum Samstag eine andere Gefahr: Glätte. Die Temperaturen fallen auf Werte zwischen +1 und -3 Grad, wodurch es zu überfrierenden Nässe und folglich zu rutschigen Straßen kommen kann. Verkehrsteilnehmer sollten besonders achtsam sein und ihre Fahrweise den Bedingungen anpassen.

Milde Temperaturen am Tage

Trotz des angespannten Wetters dürfen sich die Menschen in Hessen über relativ milde Temperaturen freuen. In Kassel und Gießen klettern die Temperaturen auf bis zu 10 Grad. Noch etwas wärmer wird es in Frankfurt am Main und Darmstadt, in der das Thermometer bis zu 11 Grad anzeigen kann.

Aussichten für das Wochenende

Nachdem das Wetter am Freitag noch sehr turbulent ist, beruhigt sich die Lage am Wochenende. Zunächst kann es örtlich zur Nebelbildung kommen, doch dann setzt sich häufig die Sonne durch. Besonders am Sonntag erwartet die Hessinnen und Hessen oft sonniges Wetter.

2. März 2024 Tief Katrin bringt Regen und Wind am Freitag nach Hessen um 0:45 Uhr
Wetter-Trend 10 Tage für Hessen. Primär am Wochenende muss mit Frost im ganzen Land gerechnet werden. Ab der neuen Woche wird es wieder milder und nasser.

Die Tiefstwerte liegen zwischen 0 und –5 Grad, während die Höchstwerte 4 bis 9 Grad erreichen. Ein perfekter Tag, um die Woche mit einem Spaziergang im Sonnenschein ausklingen zu lassen. Doch gerade in den Morgenstunden ist weiterhin Vorsicht wegen möglicher Glättestellen geboten.

Nach dem Sturmtief Katrin wird sich Hochdruckeinfluss in Hessen aufbauen und die Wetterlage beruhigen. Wettergefahren werden ab Samstag nicht mehr erwartet. Nur Frost in den Nächten bedarf es Aufmerksamkeit wegen möglicher Glätte.

Carmen Rommel

Herzlich willkommen in der Welt des Hessenwetters! Mein Name ist Carmen Rommel, und seit 2015 teile ich meine Leidenschaft für Meteorologie und soziale Medien mit einer wachsenden Gemeinschaft. Angefangen habe ich damals bei der Unwetteralarm GmbH, wo ich als Social Media Beauftragte nicht nur Erfahrung sammeln, sondern auch die Liebe zum Detail und die Dynamik des Wetters entdecken konnte. Heute widme ich meine Tage der Betreuung der Gruppe "Mein schönes Hessen" bei der Meteoleitstelle Hessen und bringe Licht in das oft so launische Wetter im Herzen Deutschlands. Als Redakteurin stürze ich mich täglich in die spannenden Facetten des Hessenwetters – mal sonnig und heiter, mal stürmisch und unberechenbar.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"