WetterTV

Warum die Gefahr von Überflutungen heute enorm ist.

Wir hatten heute Morgen schon mehrmals in unseren Artikeln darauf hingewiesen, dass gegen Abend mit einer lokalen Unwetterlage über Hessen zu rechnen ist. Der Deutsche Wetterdienst hat ebenfalls eine Vorabinformation aktiviert. Warum die Gefahr von Überflutungen und Schlammlawinen heute enorm sein wird, erklären wir Ihnen in diesem Bericht.

Ein Tiefdruckgebiet über Frankreich sorgt ab dem späten Nachmittag bis in die Nacht hinein für teils kräftige Niederschläge, welche punktuell bis in den Unwetterbereich führen. Dies liegt an der langsamen Verlagerung der Zellen, aus diesem Grund kann es punktuell Regenmengen bis zu 50 Liter in einer Stunde geben. Zu viel Wasser in kurzer Zeit bringt in vielen Fällen Überflutungen, da die Kanalisation völlig überlastet ist. Ebenso steigt die Gefahr von Schlammlawinen.

Vor zwei Jahren zog eine Schlammlawine in Nordhessen über die kleine Gemeinde Gottsbüren. Auslöser hierfür war heftiger Starkregen.

Die Wettermodelle zeigen derzeit primär in einem Radius von Unterfranken über Hessen bis nach Nordrhein-Westfalen die größte Wahrscheinlichkeit für eine unwetterartige Entwicklung.

Warum die Gefahr von Überflutungen heute enorm ist. 29. Mai 2024
Niederschläge binnen einer Stunde heute Abend

Diese Karte vertieft noch einmal die Problematik der simulierten, teils starken Regenfälle. Dabei werden Regenmengen von 35 bis 50 Liter binnen kurzer Zeit simuliert. Doch nicht jeden wird es treffen, deshalb raten wir Ihren das Regenradar im Auge zu behalten. Weitere Updates folgen im Laufe des Abends.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"