Hessenwetter

Hessenwetter: Viel Regen und stürmische Böen am Montag.

Heute wird Hessen von einem kleinen Randtief erfasst, welches neben Regen ebenfalls den Wind spürbar auffrischen lässt. Im Tagesverlauf sind primär in den Höhenlagen der Mittelgebirge Sturmböen nicht ausgeschlossen. Ansonsten ist mit stürmischen Böen zu rechen. Tendenziell ist der Montag stürmisch und nass.

Hessenwetter: Viel Regen und stürmische Böen am Montag. 24. April 2024
Hessenwetter am 13.11.2023

Schon am frühen Morgen zieht der erste Regen über Hessen, heute bleibt kein Hesse von Regen verschont. Die Intensität der Niederschläge variiert. Mitunter kann es auch kräftig regnen und länger anhaltend. Ab dem späten Nachmittag dürfen Sie mit ein paar trockenen Abschnitten rechen, welche jedoch der Sonne keine Chance geben wird.

Die Temperaturen sind am frühen Morgen noch recht frisch, dies wird sich jedoch im Tagesverlauf spürbar ändern. Eine Warmfront sorgt für den Zustrom maritimer Luftmassen aus dem Süden von Europa. Bis zum Nachmittag sind somit in Kassel 12 Grad in Gießen und Marburg 13 Grad möglich. Im Rhein Main Gebiet und in Wiesbaden sind bis 15 Grad nicht ausgeschlossen.

Im Tagesverlauf dreht der Wind von Süd auf Südwest und weht zunehmend frisch mit starken bis stürmischen Böen. Bei Gewittern und auf den Bergen sind Sturmböen bis 85 km/h möglich. Dementsprechende Wetterwarnungen vor Wind und Gewitter sind aktiv.

Die weiteren Aussichten für Dienstag und Mittwoch

Am Dienstag stellt sich Schauerwetter ein, die Sonne zeigt sich maximal 2 Stunden am Tag. Es bleibt windig bis stürmisch. Die Temperaturen steigen auf 8 bis 13 Grad an. Am Mittwoch bei einem Mix aus dichten Wolken und Sonne einige Schauer. Nachlassender Wind. 8 bis 13 Grad.

Wo bekomme ich weitere Informationen in Echtzeit?

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"