Schlagzeilen

Kaltfront von Tief Vanessa lässt Deutschland abkühlen.

Aprilwetter Extrem: Zwischen Frühsommertagen und frostigen Überraschungen

Der April zeigt seine launische Seite: Nach überraschend warmen Tagen stellt sich eine instabile Wetterlage ein. Kälteeinbrüche lassen die Euphorie über vermeintlich frühsommerliche Temperaturen rasch abkühlen. Neueste Wettermodelle suggerieren zwar ein warmes nächstes Wochenende, jedoch mit Vorsicht zu genießen, da ein Temperatursturz folgen könnte. Vielleicht also doch zu früh, Winterkleidung und -reifen beiseitezulegen? Ein wechselhafter April, wie er im Buche steht.

Der April ist ein Monat der 1000 Gesichter, es ist ein stetiges Auf und Ab bei den Temperaturen, was für diese Jahreszeit nicht unbedingt ungewöhnlich ist. In den vergangenen Tagen wurde neue frühsommerliche Temperaturrekorde aufgestellt, mit Werten weit über der 25 Grad Marke. Haben Sie sich schon an die Wärme gewöhnt und die Wintersachen in den Schrank gepackt? Vielleicht war diese Aktion etwas verfrüht, denn wenn man einen Blick in die Glaskugel wirft, wird sich in den nächsten 2 Wochen noch einige Veränderungen bei der Wetterlage bemerkbar machen.

Kaltfront von Tief Vanessa lässt Deutschland abkühlen. 29. Mai 2024
Die milden Luftmassen werden heute von Tief Vanessa und deren Kaltfront in die Mangel genommen. Am Vormittag wird der Westwind aufleben und Sie werden recht schnell, beginnend im Westen, eine kühle Luft verspüren. Die Temperaturen werden beispielsweise in Köln, Düsseldorf und Stuttgart auf 11 Grad fallen. Waren dort am Montag noch bis zu 25 Grad auf dem Tacho, ist das ein gravierender Absturz. Nur im Osten des Landes darf man sich heute weiter auf einen warmen Tag mit bis zu 27 Grad freuen, aber auch dort wird am Abend die Kaltfront ankommen.

Wir befinden uns aktuell in einem Wechselbad zwischen kühler und warmer Luftmassen, welche heute durch eine Kaltfront, ausgehend von einem Tief mit dem Namen Vanessa erst einmal wieder dazu nötigen wird, die Jacke aus dem Schrank zu holen. Es sei denn, Sie wohnen im Osten von Deutschland, vorzugsweise in Berlin, Cottbus oder Dresden, dort werden Sie heute weiterhin einen Hauch von Sommer verspüren dürfen, während im Westen die Temperaturen hinter der Kaltfront auf laue 10 bis 14 Grad sinken werden.

Doch was wäre der April, wenn sich die Achterbahnfahrt bei den Temperaturen nicht fortsetzen würde? Denn genau dies ist der Fall. Darf man den Wettermodellen Glauben schenken, könnte es schon am nächsten Wochenende wieder über 23 Grad warm werden. Eigentlich ein Traum für alle, die unter der Woche arbeiten müssen, werden mit einem sommerlichen Wochenende Teil 2 belohnt. Doch auch hier gilt, alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei.

Kaltfront von Tief Vanessa lässt Deutschland abkühlen. 29. Mai 2024
Diese Karte zeigt die simulierten Temperaturen des ECMWF für den kommenden Samstag. Alles wieder so, wie es sich die meisten Bürger wünschen. Temperaturen über 20 Grad. Wäre denkbar, ist jedoch noch nicht sicher.

Denn wie in dieser Woche bahnt sich ebenfalls am nächsten Wochenende pünktlich zum Wochenstart ein markanter Temperaturrückgang an. Diese könnte nach Stand so gravierend ausfallen, dass wir tagsüber nur noch 5 bis 9 Grad erreichen und Nacht besteht zumindest in den höheren Lagen Frostgefahr. Alles nur Spekulationen zum heutigen Zeitpunkt, aber im Bereich des möglichen. Bekommen Sie jetzt Schweißausbrüche, weil Sie Ihre Winterreifen schon auf Sommerreifen gewechselt haben? Wenn Sie nicht unbedingt in einer Höhe ab 1000 Meter wohnen, sollten Sie sich über einen Wintereinbruch keine Gedanken machen müssen.

Kaltfront von Tief Vanessa lässt Deutschland abkühlen. 29. Mai 2024
Temperaturverteilung laut ECMWF am Montag dem 15 April 2024

Zum Schluss möchte ich Ihnen noch ein kleines “leckerli” mit auf den Weg geben und aufzuzeigen, dass die Luftmassen und deren Richtung ein wichtiger, wenn auch nicht alleiniger Garant für kühles und warmes Wetter ist.

Diese Karte zeigt die Unterschiede anhand der Luftströmungen am 15. April 2024. Während in Frankreich, den BENELUX und in Deutschland kühle Luftmassen Einzug halten, mit Temperaturen, welche kaum über 12 Grad liegen, zeigt sich das Sommerwetter mit einer südlichen Strömung in Belgrad und Budapest mit Temperaturen von 26 bis 32 Grad. Selbst im Süden von Italien ist es kühler mit nur 23 Grad. In Marokko, 18 bis 22 Grad.

Fazit: Räumen Sie die “warme” Kleidung nicht zu weit unten in den Schrank, die Wetterlage ist alles andere als stabil. Die Regenfälle werden sich aktuell in Grenzen halten, doch die Temperaturen fahren weiterhin Achterbahn.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte er sich als renommierter Fachmann in der Meteorologen-Community. Neben seiner fachlichen Tätigkeit ist Angelo ein geschätzter Inhaltsersteller, dessen Artikel und Beiträge auf verschiedenen sozialen Plattformen zu finden sind. Sie können ihm folgen und sich mit ihm auf TikTok, Facebook, Threads, Twitter, Linkedin, sowie auf Instagram vernetzen und austauschen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"