Hessenwetter

Wechselhafter Wochenstart mit Schauern und Windböen in Hessen.

Die neue Woche in Hessen bringt zunächst nicht viele Veränderungen bei der Wetterlage. Ein Tief mit dem Namen Marco, welches derzeit über der Nordsee liegt, sorgt für einen Mix aus Sonne und Schauern. Am Dienstag zieht eine Kaltfront über Deutschland und sorgt für einen Rückgang der Temperaturen, welche erneut Frost bringen wird.

Wechselhafter Wochenstart mit Schauern und Windböen in Hessen. 23. Juni 2024
Hessenwetter am Montag, dem 20.11.2023

Der Montag startet in Hessen mit vielen Wolken und meist milden Temperaturen. Im Großen und Ganzen bleibt es über den Tag verteilt sehr wechselhaft, dabei kommt es immer wieder zu Schauern. Ausgenommen hiervon ist der Norden von Hessen, dort bleibt es längere Zeit trocken und die Sonne zeigt sich am längsten.

Auch heute gilt. Wenn sie in Richtung Mittelhessen wohnen, wird es ohne Schirm schwierig. Regengüsse sind an der Tagesordnung. Die Temperaturen steigen im Tagesverlauf im Upland auf 9 Grad und in Kassel werden bis zu 11 Grad erwartet. Richtung Landesmitte sind bis zu 13 Grad nicht ausgeschlossen. Der Wind weht am Montag vorwiegend mäßig aus südwestlicher Richtung. Vor allem am Vormittag mit starken Böen.

Die weiteren Aussichten für Dienstag und Mittwoch

Am Dienstag wird eine Kaltfront über Deutschland ziehen, welche im Gegensatz zum Sonntag keine „Maske“ aufhaben wird. Die Temperaturen werden fallen und primär in der Rhön kann es am Dienstagabend ein paar Schneeschauer geben.

Ansonsten bleibt der Dienstag meist dicht bewölkt und es kommt immer wieder zu Schauern. Die Temperaturen liegen je nach Region zwischen 5 und 10 Grad. In der Nacht zum Mittwoch frostfrei bei 7 bis 2 Grad. Am Mittwoch wird es spürbar kühler sein. Die Höchstwerte liegen maximal bei 6 Grad im Rhein-Main-Gebiet, ansonsten 2 bis 5 Grad in der Spitze. In der Nacht zum Donnerstag droht neuer Frost bei 0 bis -4 Grad.

Wechselhafter Wochenstart mit Schauern und Windböen in Hessen. 23. Juni 2024
Wetter-Trend für alle sechs hessischen Regionen in den nächsten 10 Tagen

Der aktuelle Trend für die kommenden 10 Tage in Hessen zeigt zumindest wie schon oben im Text beschrieben einen Kaltlufteinbruch am Mittwoch, welcher durch eine Kaltfront ausgelöst wird. Dabei ist landesweit mit Frost in der Nacht zu rechnen. Danach geht im alten Trott weiter. Wobei das letzte Wort zum Thema Schnee bislang nicht gesprochen ist. Dazu eine neue Einschätzung im Tagesverlauf.

Angelo D Alterio

Angelo D'Alterio ist ein leidenschaftlicher Autor auf dem Gebiet der Meteorologie, der sich bereits seit dem Jahr 2013 intensiv mit Wetterphänomenen auseinandersetzt. Mit einem tiefen Verständnis für Unwetterwarnungen und Synoptik hat Angelo im Laufe seiner Karriere einen bemerkenswerten Beitrag zur Meteorologie geleistet. Im Jahr 2015 setzte er sein Wissen und seine Begeisterung produktiv ein, indem er Mitgründer und Chef-Meteorologe der Unwetteralarm Schweiz GmbH wurde, einer Initiative, die bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2021 wuchs. Anschließend inspirierte Angelo D'Alterio die Gründung der Meteoleitstelle Hessen, wo er seine Fachkenntnisse weiterhin einbringt. Durch seine Erfahrungen und Spezialgebiete, insbesondere im Bereich Unwetterwarnungen, etablierte… More »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"