Schlagzeilen

Trockene Zeiten brechen an. Kein Regen mehr, aber wie lange?

Ausblick auf das Hessenwetter: Wenig Regen in den kommenden Tagen

Nach einem außergewöhnlich nassen Februar stellt sich das Wetter in Hessen um: Regen scheint zumindest in den nächsten Tagen kein Thema mehr zu sein. Wir erleben eine spürbare Veränderung im Wettergeschehen, die eine trockenere Periode mit sich bringt.

Hessen konnte in den vergangenen Wochen eine willkommene Erholung der Grundwasserstände verbuchen, dank eines sehr nassen Februars. Die Sorgen um Trockenheit wurden vorübergehend gelindert, ein Umstand, der Landwirte und Gärtner aufatmen ließ. Aber der Blick auf die Wettermodelle verrät: Dieser Zustand wird sich bald ändern.

Trockene Zeiten brechen an. Kein Regen mehr, aber wie lange? 12. April 2024
Am Wochenende erreicht Deutschland einen Schub warner Luftmassen welche sich bei den Temperaturen bemerkbar machen wird. Bis zu 16 Grad in Frankfurt am Main sehen die Wettermodelle aktuell.

Trotz schwachen Hochdruckeinflusses durch das Hoch IVO, welcher für ruhiges Wetter sorgt, gibt es entlang einer Schwachstelle in der Luftmassenverteilung noch vereinzelte Regentropfen. Diese Grenze separiert die sehr milde Luft im Süden von der milderen Luft im Norden Hessens.

Die Prognosen für Donnerstag zeigen auf, wie die warme Front des Tiefs ZAIRA den Nordwesten lediglich streifen wird. Es bleibt bei einer Dominanz des Hochdrucks. Der Freitag bringt eine abgeschwächte Kaltfront mit sich, die vorübergehend für etwas wechselhafteres Wetter sorgen könnte, allerdings hauptsächlich im Süden von Deutschland.

Trockene Zeiten brechen an. Kein Regen mehr, aber wie lange? 12. April 2024
Niederschlag wird nach dem derzeitigen Stand in den nächsten 14 Tagen kein Thema in Hessen werden. Es fällt kaum bis überhaupt kein Regen. Dies ist ein günstiger Zeitpunkt um seinen Garten auf den Frühling vorzubereiten.

Langfristig wird es nach dem 42-Tage-Wettertrend ab März trockener. Landwirte können beginnen, ihre Felder und Wiesen für das herannahende Frühjahr vorzubereiten, während die Natur nun allmählich Durst verspürt und beim Austrocknen der Flächen unterstützt.

In den vergangenen fünf Monaten kündigten Prognosen häufig reichlich Niederschlag an, doch die aktuellen Trends wenden sich ab von dieser Vorhersage. Es scheint, als ob der kommende März 2024 im Vergleich zu anderen Monaten unauffälliger in Bezug auf Regen sein könnte. Unberechenbare Wetterphasen sind zwar zu erwarten, aber diese werden durch längere, sonnige Phasen ausgeglichen.

Trockene Zeiten brechen an. Kein Regen mehr, aber wie lange? 12. April 2024
Hier der Trend für Frankfurt am Main für die nächsten 14 Tage. Ein mix aus Sonne und Nebel wird in vielen teilen von Hessen erwartet. Regen sieht man auf dieser Vorhersage überhaupt nicht.

Die Langzeitprognose deutet darauf hin, dass das Niederschlagsangebot im März durchschnittlich, tendenziell sogar zu trocken ausfallen könnte. Die aktualisierten Modelle lassen vermuten, dass die erwarteten Niederschlagsmengen nach unten korrigiert werden. Somit könnten wir einen eher trockenen Start in das Frühjahr erwarten.

Für Hessen bedeutet dies, dass man die Regenschirme vorerst im Schrank lassen und die Sonnenbrille griffbereit halten sollte. Die nächsten Tage bieten eine Verschnaufpause vom Regen und könnten der Auftakt zu einem frühlingshaften und trockenen März werden.

Peter Richter

Mein Name ist Peter M. Richter und seit mehr als zwei Jahrzehnten bin ich in der Welt der Lokalnachrichten zu Hause. Als freier Journalist begann mein beruflicher Weg im Jahr 1999, und seither habe ich mich mit Leib und Seele den Themen Wettervorhersage, Synoptik sowie der Beurteilung von Gefahrenlagen durch Sturm und Unwetter gewidmet. Seit 2021 engagiere ich mich ehrenamtlich für die Meteoleitstelle Hessen. Hier setze ich mein Wissen und meine Erfahrung ein, um die Öffentlichkeit präzise und rechtzeitig über Wetterumschwünge und deren potenzielle Gefahren zu informieren.Mit meiner Arbeit möchte ich nicht nur informieren, sondern auch das Bewusstsein für den Respekt gegenüber den Naturgewalten stärken. Ich freue mich, mein Wissen und meine Leidenschaft für das Wettergeschehen mit Ihnen zu teilen und zu einer sichereren und informierten Gemeinschaft beizutragen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"